Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Schilder-Aktion auch in Horb

Von
Fridays For Future in Horb macht bei einer Schilder-Aktion mit.Foto: FFF Foto: Schwarzwälder Bote

Horb/Berlin. Aufgrund der Corona-Pandemie kann der "Globale Klimastreik" am 24. April nicht wie geplant auf der Straße stattfinden. "Deshalb wird er allerdings noch lange nicht ausfallen. Wir verlegen ihn nach Berlin und weltweit ins Netz", schreibt Luis Schneiderhan im Namen der Fridays For Future (FFF)-Bewegung in Horb.

Hierbei könne mitmachen und "zwar ganz einfach von Zuhause aus". Benötigt werden Demo-Schilder mit Sprüchen und Gedanken zur Klima-Krise in der Größe von genau 60 mal 80 Zentimeter. Die Teilnehmer werden gebeten, ein Foto vom Schild zu machen und es per WhatsApp in den Status oder ins Profilbild zu stellen, es per Mail an fridaysforfuturehorb@gmx.de zu schicken und/oder unter dem Hashtag #Netzstreik auf Instagram zu posten und @fridaysforfuturehorb zu markieren. Anschließend können die Schilder kontaktlos bei der Sammelstelle in der Neckarstraße 69 in Horb abgegeben werden. Der dafür vorgesehene Behälter ist gekennzeichnet.

Somit können die Schilder nach Berlin geschickt werden, um dort mit tausend anderen Demo-Schildern in Berlin-Mitte auf den Boden gelegt zu werden. Ohne physischen Kontakt und mit Genehmigung von Polizei und Gesundheitsamt vor Ort.

"Damit das funktioniert, müssen in der Ortsgruppe Horb mindestens 42 Schilder zusammenkommen, was wir für machbar halten", so Schneiderhan: "Gemeinsam schaffen wir das! Also bitten wir alle Einwohner Horbs und Umgebung inständig, sich kurz Zeit zu nehmen, um mitzumachen. Wir können helfen, ein großes Zeichen zu setzen. Es wäre die erste genehmigte Versammlung seit Corona!"

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.