Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Kommentar: Schlüpfrig

Von

Von Tim Geideck

Es sind schlüpfrige Tage in Horb. Das Mini-Rock-Festival hängt ein Plakat auf, auf dem sich homosexuelle Paare küssen, und schafft es damit bis ins Fernsehen. Und "Horb Aktiv" fährt vor dem Sebastian-Lotzer-Haus die roten Pumps auf, damit sich das Gratis-Parken endlich bis in die hinterste Ecke der Stadt herumspricht. Scharfe Geschütze? Mit Sicherheit. Doch das sind keine politischen Statements, sondern einzig und allein Werbebotschaften, die möglichst auffällig transportiert werden sollen. Sex sells – das gilt eben auch in Horb und wird nicht zuletzt daran sichtbar, dass beide Werbeaktionen in keiner Verbindung stehen. Man kann "Horb Aktiv" und dem Mini-Rock-Festival nur gratulieren: Dass innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Werbeaktionen ähnlicher Couleur lanciert werden, ist genial – und klingt schon fast nach strategisch tief durchdachtem Marketing.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.