Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Rathaus kauft Stadt-Apotheke

Von
Die Stadtverwaltung hat die frühere Stadtapotheke am Mühlkanal gekauft. Foto: Lück Foto: Schwarzwälder Bote

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Das Rathaus hat jetzt die ehemalige Stadtapotheke in der Wilhelmstraße gekauft.

H orb. Rathaussprecherin Inge Weber: "Die Stadt Horb hat die Stadt-Apotheke erworben. Der Erwerb erfolgte im Rahmen der Umsetzung des Wettbewerbsergebnisses ›Zukunft Horber Innenstadt‹, welches die Umgestaltung des Areals rund um den Fruchtkasten vorsieht."

Das Schild der Apotheke ist schon abgebaut, auch die weißen Vorhänge innen sind weg. Dahinter ist zu erkennen, dass die vorhandene Einrichtung offenbar schon weggebracht wurde.

Damit ist der nächste Schritt geschafft.

Im Februar 2013 wurde das Küsterhaus neben der ehemaligen Stadtapotheke abgerissen. Auch das hatte das Rathaus gekauft.

Auf dem Grundstück des ehemaligen Küsterhauses entstand die jetzige Terrasse des Dolce Vita und der Bäckerei Saur.

Wird jetzt auch die Stadt-Apotheke abgerissen?

Fakt ist: Mit der ehemaligen Stadt-Apotheke hat es das Rathaus jetzt in der Hand, die weiteren Pläne rund um den Fruchtkasten umzusetzen.

Geplant ist, das jetzige Polizeirevier vom Land zu kaufen. Dann soll auch noch der Pavillon vom Kreidler-Hochhaus möglichst weg, um zwischen dem Fruchtkasten und der Wilhelmstraße einen Platz mit Stufen zum Mühlkanal zu schaffen.

Das sind Pläne, die im Städtebaulichen Wettbewerb erarbeitet wurden und die der Masterplan rund um den Fruchtkasten sind. Allerdings: Weil sich der Neubau des Polizeireviers an der Hornauer Steige verzögert (wir berichteten), kann das Rathaus bisher noch nicht sicher planen, wann der Fruchtkasten in Rathaus-Hand fällt.

Die Frage trotzdem: Wenn das Rathaus jetzt die Stadt-Apotheke abreißen lässt, hat man schon mal einen großen Platz und einen weiteren Blick als jetzt auf den Mühlkanal. Könnte das jetzt der nächste Schritt im Puzzle sein?

Stadtsprecherin Weber lässt das offen: "Entscheidende Umgestaltungsmaßnahmen werden allerdings erst dann erfolgen, wenn die Stadt auch Eigentümerin des Fruchtkastens ist."

Artikel bewerten
13
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.