Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. "Pizzeria Da Gerardo" soll ein beliebter Treffpunkt werden

Von
Frisch renoviert wartet die "Pizzeria Da Gerardo" in der Tennishalle auf die Gäste – das Inhaber-Ehepaar Helmut und Maria Köninger ist mehr als zufrieden mit dieser Entwicklung. Foto: Morlok Foto: Schwarzwälder Bote

Horb (pm). "Alles neu macht der Mai." Dieses bekannte Zitat gilt auch für die Tennishalle des Nordstetter Unternehmer-Ehepaars Maria "Maja" und Helmut Köninger.

Seit Anfang Mai haben sie mit Anna Zito eine neue Pächterin für ihr zum großen Teil neu renoviertes Lokal am Start und auch die pandemiebedingte Schließung der Halle hat nun endlich bald ein Ende.

Zuvor sorgte die Zwangsschließung der Halle, mitten im Spielbetrieb, nicht nur für ordentlich Frust bei den Tennis-Spielern, die ihr Winter-Abo gebucht hatten, sondern auch bei den Inhabern, die erheblichen Aufwand betreiben mussten, damit ihnen wenigsten die staatliche Mindesthilfe für Kleinbetriebe anerkannt wurde.

In einem Schreiben an die Stadtverwaltung Horb hielten sie folgende Umstände fest: "Unsere Abonnenten haben bis zum 30. April die Nutzung der Halle bezahlt und erwarten von uns die Rückerstattung für die restlichen sechs Wochen. Darunter sind auch sehr viele Tennisclubs und -Vereine aus Horb und Umgebung, die ein Abonnement für das Training der Kinder und Jugendlichen gebucht haben. Ohne den Ausfall der Einzelbeleger – also nicht Abonnenten – in diesen restlichen Wochen bis Mai handelt es sich um einen Betrag von rund 12 000 Euro, den wir zurückzahlen müssen. Wir wären bereit, diese Summe aus unserer eigenen Tasche zu bezahlen, wenn der Betrieb unserer Tennishalle einen Ertrag erwirtschaften würde. Dies ist seit Jahren nicht der Fall; auch wegen der immer wieder notwendigen Reparaturen und Erhaltungsmaßnahmen."

So mussten sie beispielsweise ein komplett neues Dach auf die Halle setzen, nach einem Wasserschaden im September 2019 die Sanitäranlagen erneuern und im Spätsommer dieses Jahres steht die Modernisierung der Lichtsteuerungsanlage im Zusammenhang mit dem vorgeschriebenen, digitalen Platzbelegungssystem an. Rechnet man noch den wöchentlichen Verlust durch den Wegfall der frei zu belegenden Hallenstunden von geschätzt 1500 bis 2000 Euro dazu, so sind die Hallenbetreiber in diesem Jahr weit von einer schwarzen Null entfernt.

Trotz allem wollen sie ihre Halle, die so manches ­Verbandsrunden-Match vor dem regenbedingten Ausfall gerettet hat und zudem schon spannende Spiele des internationalen ahg-Damen­turniers erlebte, weiterbetreiben.

Die Halle ist eine festverankerte Institution in der Horber Tenniswelt. Sie dient einigen Tennistrainern ebenso als Stützpunkt wie vielen Vereinen als Trainings- und Austragungsort für ihre Winterrunde. Und das soll so bleiben. Gut ist, dass sie mit ihren Dauermietern vereinbaren konnten, dass sie das Geld für fünf Einheiten zurückbekommen und eine Einheit im Sommer nachspielen können. Ansonsten sind die Köningers froh, dass die Tennisspieler wieder, wie jedes Jahr, ab dem 1. Oktober, die Halle nutzen können.

Besonders freut das Unternehmer-Ehepaar, dass sie mit Anna Zito eine neue, vollmotivierte Pächterin für ihr Lokal gefunden haben. Mit ihrem engagierten Team möchte die gebürtige Sizilianerin, die sich in der Gastroszene von Horb bestens auskennt, die Gäste ihres Lokals "Pizzeria Da Gerardo" mit Spezialitäten aus ihrem Heimatland verwöhnen. Natürlich hat sie sich ihren Start etwas einfacher vorgestellt, doch die Corona-Krise stellt auch sie vor eine große Herausforderung. Trotzdem blickt sie zuversichtlich in die Zukunft. "Es kommen auch mal wieder bessere Zeiten", sagte sie voller Optimismus.

Aktuell bieten sie und ihr Team einen Abhol- und Lieferservice an, Zito hofft aber, dass ihr die anstehenden Lockerungen für die Gastronomie ermöglichen, ihre Gäste wenigstens im Außenbereich des Lokals, das über eine großzügige Terrasse verfügt, bewirten zu können. Aus diesem Grund plant sie, den Lieferservice ab dem 18. Mai nur noch für Firmen oder Privatkunden, die für mindestens 45 Euro bestellen, aufrecht zu erhalten.

Mit der Terrassenöffnung wird es in der "Pizzeria Da Gerardo" neben den Pizza- und den Pasta-Varianten auch nach Originalrezepten zubereitete Fisch- und Fleischspezialitäten im Angebot geben, verriet die Inhaberin. Ihr erklärtes Ziel ist es, die "Pizzeria Da Gerardo" zu einem beliebten Treffpunkt, nicht nur für durstige und hungrige Tennisspieler, sondern für alle Liebhaber der italienischen Gastlichkeit zu machen.

Abhol- und Lieferzeiten sind zurzeit von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 22 Uhr. Bestellungen können unter Telefon: 07451/5 53 96 08 oder Mobil 0170/9 28 62 56 aufgegeben werden.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.