Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Neues Modegeschäft eröffnet in Innenstadt

Von
Sie stoßen auf die Madison-Filiale in Horb an: Verena und Monika Sgolik aus Dettingen. Foto: Morlok

Horb - Horb hat einen Mode-Shop mehr. Gestern Vormittag eröffnete, ohne viel Brimborium, die Horber Filiale der Nagolder Modekette "Madison" ihre neue Filiale in der Horber Neckarstraße.

Filial-Leiterin Xenia Friedel schloss symbolisch um 9.30 Uhr die Ladentür auf, ihre beiden Kolleginnen stellten ein paar Kleider-Ständer vor die Tür – das war’s. Es schaute niemand von der Spitze der Stadtverwaltung vorbei, noch nicht einmal der Citymanager ließ sich blicken und auch kein Vertreter von "Horb aktiv."

Bei Matthias Menke vom "Madison Margot Menke Modevertrieb" hat sich aus diesem Kreis auch niemand angemeldet, wie er auf Nachfrage einräumte. So konnte er zwar noch die erste Interessentin im Laden begrüßen, dann aber die neue Filiale ganz in die Verantwortung seiner Mitarbeiterinnen übergeben und zurück nach Nagold fahren.

Horb hat nun einen Shop mehr und die Neckarstraße, die heimliche Fußgängerzone von Horb, ist um eine Attraktion reicher. Eine Attraktion für die modebewusste Damenwelt, die sich mit den neuesten Mode-Trends bekannter Marken einkleiden möchte.

Barrierefreier Zugang zum Verkaufsraum

Dort, wo vergangene Woche noch eine Baustelle war, ist jetzt ein heller Verkaufsraum mit barrierefreiem Zugang, guter Einteilung und kundenfreundlicher Ausleuchtung. Gerade dies ist ein wichtiger Aspekt, um bei Käufen sicher zu sein, dass man beispielsweise auch die richtige Farbe ausgesucht hat. In der Horber Madison-Filiale nutzen die Verantwortlichen ein Lichtführungskonzept, um das Sortiment zu präsentieren. Bis es aber soweit war, hatten die Beteiligten alle Hände voll zu tun.

Viele Teile mussten, nachdem der Raum sauber war, ausgepackt und eingeräumt werden. Xenia Friedel jedoch fand das Ganze gar nicht so stressig, denn viele Leute hätten mitgeholfen und so sei man schon am Mittwochnachmittag mit allem fertig gewesen. Entsprechend locker warteten die drei Verkäuferinnen dann auf den erhofften Ansturm, der allerdings ausblieb. Die Kunden und Interessierten kamen einzeln und nach und nach. Zögerliche Fragen, wie "Haben sie auch ...?", oder der Standardsatz aller Käufer, "Ich schaue mich nur mal um", waren ab diesem Zeitpunkt zu hören.

"Wir finden es toll, dass es nun auch hier in Horb einen ›Madison‹ gibt und wir nicht immer nach Nagold fahren müssen", freuten sich die Dettingerin Monika Sgolik und ihre Tochter Verena, die als erste die Kasse des neuen Ladens klingeln ließ. Bisher sei sie in Nagold Kundin gewesen. Die junge Dame fand nun aber auch in Horb schnell einige trendige Teile, die sie in den Umkleidekabinen, die sich im hinteren Teil des Ladens befinden, anprobierte und mit Unterstützung auch rasch die passende Kombination für sich fand.

Der Laden hat keine Parkplätze

Parken kann man leider in der Nähe vom neuen Laden in der Neckarstraße nicht wirklich gut, weil justament in dieser Woche – genau richtig zum Stadtfest – das Parkhaus dicht gemacht wurde. Ein Blatt Papier in DIN A4-Format weist auf diesen Umstand hin. Ein Zettel, den man allerdings erst sieht, wenn man sich bereits in der Einfahrt des Parkhauses befindet.

Aber vielleicht geht so der Wunsch der Planer in Erfüllung, die davon träumten, dass die Kunden in den Neckar-Arkaden parken und über die Christopherusbrücke in die Innenstadt schlendern, um dort zu shoppen. Die Tür der Madison-Filiale steht dafür seit gestern offen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
15
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.