Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Nach Einbruch wilde Verfolgungsjagd auf A 81

Von
Einbruch in der Hornauer Straße: Ein Polizist (rechts) hält Beweismaterial in der Hand. Foto: Lück

Horb - Einbruch am hellichten Tag und eine wilde Verfolgungsjagd: Während eine 87-Jährige am Donnerstagmittag einkaufen war, stiegen drei Einbrecher in ihr Haus in der Hornauer Straße an der B 32 ein – direkt in der Nähe der Polizeigarage in der Isenburger Straße!

Aus dem Umfeld der betroffenen Frau wird vermutet, dass die Täter ihr Ziel vorher ausgespäht haben müssen und abwarteten, bis die 87-Jährige ihr Haus verließ. Jemand, der am Haus vorbeifuhr – es soll sich wohl sogar um einen Polizisten gehandelt haben – machte verdächtige Beobachtungen. Schnell kam es zum Polizeieinsatz.

Ein Täter nahe des Tatorts geschnappt

Die Flucht eines Tatverdächtigen endete laut Polizei bereits nahe des Tatortes in der Straße "Alte Nordstetter Steige". Dieser Täter hatte versucht, über die Böschung zu flüchten.

Seinem Begleiter gelang es, in ein Auto zu steigen und weg zu fahren. Auf der Autobahn bei Sindelfingen war dann auch für ihn Schluss. Er wurde, zusammen mit einem weiteren Mittäter, von der Polizei festgenommen.

Bei der Fahndung nach dem flüchtigen Auto war ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, die zur Zeit noch andauern.

Für die Eigentümerin des Hauses war der Einbruch ein Schock. Sie erfuhr vom Einbruchsversuch noch beim Einkaufen. Die Feuerwehr hatte zuvor die Wohnungstür geöffnet, da die Polizei nicht wusste, ob sich die Bewohnerin im Haus befand.

Laut ihres Umfelds waren die Täter doch, anders als angenommen, schon im Haus gewesen. "Es fehlen Sachen im Haus."

Die Spurensicherung sei noch einmal an den Tatort zurückgekehrt.

Artikel bewerten
24
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.