Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Info: Was bedeutet "Tatbestand Mord"?

Von

Im Volksmund wird schnell von "Mord" gesprochen. Doch juristisch gesehen, müssen spezielle Voraussetzungen erfüllt sein, damit man tatsächlich von Mord sprechen kann. Wir fassen zusammen, was der Tatbestand Mord bedeutet.  

Strafmaß Auf Mord oder auf versuchten Mord steht als Höchststrafe bei Erwachsenen lebenslange Haft. Weder Mord noch versuchter Mord können verjähren. Für gefährliche Körperverletzung gibt es Strafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.  

Voraussetzungen Für den Tatbestand des Mordes wie auch des versuchten Mordes gelten zwei Voraussetzungen. Zum einen muss mindestens ein bedingter Vorsatz vorliegen. Rechnet ein Täter beispielsweise damit, dass eine Handlung Todesopfer fordern wird, und lässt trotzdem nicht von seinem Tun ab, dann ist das ein bedingter Vorsatz, auch wenn es ihm auf die Tötung gar nicht ankommt.

Zweite Voraussetzung für den Tatbestand Mord sind die Mordmerkmale. Dazu gehören Mordlust und Habgier, Heimtücke und Grausamkeit sowie die Verdeckung anderer Straftaten.

Unterscheidungen  Eine Tat aus Habgier liegt beispielsweise vor, wenn durch diese unmittelbar oder mittelbar wirtschaftliche Vorteile erlangt werden sollen. Für Heimtücke ist zentral, dass das Opfer in einer hilflosen Lage überrascht wird. Eine Tötung auf Verlangen gilt dagegen laut Rechtsprechung nicht als Mord, denn es müsse eine "feindliche Willensrichtung" vorhanden sein.

Mord im Affekt Die Tötung muss nicht zwangsläufig geplant und beabsichtig gewesen sein, um den Tatbestand des Mordes zu erfüllen. Auch eine Tötung im Affekt kann also Mord sein, wenn der Tod billigend in Kauf genommen wurde und man sich den Umständen, die den Totschlag zum Mord machen, bewusst ist.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.