Förderverein Stiftsorgel lädt am Sonntag zu Orgelkonzert ein

Horb. Der Förderverein Stiftsorgel lädt am Sonntag, 9. Februar, ab 18 Uhr zu einem Benefizkonzert in die Liebfrauenkirche ein. Dabei wird mit Werken für Orgel und zwei Frauenstimmen eine eher selten anzutreffende Besetzung zu hören sein.

Mit Hildegund Treiber, Orgel, sowie Birgit Leppin, Sopran, und Sabine Leppin, Mezzosopran, konnten für dieses Benefizkonzert drei renommierte Künstlerinnen gewonnen werden.

Birgit Leppin lebt in Frankfurt und hat in Trossingen und Wuppertal Gesang studiert. Neben ihrer solistischen Tätigkeit arbeitet sie mit verschiedenen Vokalensembles, wie etwa der Gächinger Kantorei, zusammen.

Ihre Schwester, Sabine Leppin, studierte in Trossingen bei Herrat Hornung-Wahrung sowie bei Ruth-Margret Pütz-Leitner und Arléen Auger Gesang. Sie lebt heute in Sindelfingen und ist neben ihrer solistischen Tätigkeit als Chorleiterin tätig.

Die Organistin Hildegund Treiber studierte in Stuttgart Orgel als Leistungsfach und absolvierte danach in Köln ein Cembalostudium mit dem Abschluss der Künstlerischen Reife. Anschließend studierte sie bei Jean-Claude Zehnder an der Schola Cantorum Basiliensis. Heute ist sie in Stuttgart als Organistin und Klavierlehrerin sowie am Friedrich-von-Alberti-Gymnasium in Bad Friedrichshall als Schulmusikerin tätig.

Seit einigen Jahren treten die drei Musikerinnen zusammen auf und haben sich seither durch ihre rege Konzerttätigkeit als Ensemble einen Namen gemacht.

Mit Werken von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Liszt, Camille Saint-Saens und Joseph Rheinberger wird ein breit gefächertes Konzertprogramm vom Barock bis zur Romantik geboten. Die Spendeneinnahmen des Konzerts sind für die Restaurierung der Stiftskirchenorgel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: