Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Moderner Service und kompetente Beratung

Von
Die Neckar-Apotheke ist in Räume der Kreissparkasse eingezogen. Ein kompetentes und freundliches Team freut sich auf die Beratung der Kunden. Fotos: Hopp Foto: Schwarzwälder Bote
Sonderthemen_SB
Die Neckar-Apotheke ist in Räume der Kreissparkasse eingezogen. Ein kompetentes und freundliches Team freut sich auf die Beratung der Kunden. Fotos: Hopp Foto: Schwarzwälder Bote

Große, helle Räume, modernes Interieur und warme Farben: Die Neckar-Apotheke in der Dammstraße 1 ist ein echtes Schmuckstück geworden.

Am 1. Juni ging es los, am 3. Juni wurde Eröffnung gefeiert. Die neue Apotheke liegt direkt am Einkaufszentrum, Bahnhof und Busbahnhof und läuft bereits auf Hochbetrieb. Der Vermieter, die Kreissparkasse Freudenstadt-Horb, hatte ideale Räumlichkeiten im Angebot, die von Inhaberin Dr. Monika Rönfeldt-Büttel und ihrem Mann Stephan Büttel bis ins letzte Detail für den Apothekenbetrieb geplant und eingerichtet wurden.

Ein breites Sortiment findet man in den offen zugänglichen Regalen, während die rezept- und apothekenpflichtigen Arzneien an großzügig dimensionierten Terminals ausgegeben werden – der Automat liefert dem Team das gewünschte Medikament. Als Service bietet die Neckar-Apotheke Beratung in allen Fragen rum um Arzneimittel, Import internationaler Arzneimittel, Anfertigung von Rezepturen, Überprüfung von Hausapotheken, Reiseapotheken und Autoverbandskästen, Blutdruckmessung, Verleih von digitalen Babywaagen und elektrischen Milchpumpen und vieles mehr. Ist ein Arzneimittel nicht vorrätig, ist ein Lieferservice möglich, zwei Mal täglich, entweder am Vor- oder Nachmittag. Auch wenn der Kunde aufgrund einer Erkrankung das dringend benötigte Medikament nicht abholen kann, ist eine Lieferung nach Hause möglich.

Vorbestellungen von rezeptpflichtigen Medikamenten sind auch mit der App "Deine Apotheke" möglich. So kann beispielsweise noch in der Arztpraxis das Rezept abfotografieren und sicher verschlüsselt an die Neckar-Apotheke verschickt werden. "Ich bekomme die SMS persönlich und kann dem Kunden dann eine SMS zurückschreiben, wenn das Medikament da ist", so Monika Rönfeldt-Büttel.

Schafft man es trotz der langen Öffnungszeiten (täglich von 8 bis 20 Uhr, samstags von 8 bis 16 Uhr) nicht, das bestellte Medikament abzuholen, kann es auf Wunsch in einer der Selbstabholfächer in der Notdienstanlage abgeholt werden. Der Kunde bekommt hierfür einen PIN-Code. Bei aller Modernität soll die Apotheke aber auch ein Bekenntis zur Regionalität und Kundennähe sein, wie die Inhaberin betont. "Wir wollen schnell sein, aber auch der kompetente Ansprechpartner vor Ort sein."

Natürlich gibt es auf Wunsch auch eine Kundenkarte, die in vielen Bereichen eine Vereinfachung darstellt. Als besonderes Treuesystem gibt es den "Neckar Taler", den es pro 10 Euro Einkauf aus dem freiverkäuflichen Sortmiment gibt, aber auch bei anderen Gelegenheiten: zum Beispiel auch, wenn man mit dem Bus oder der Bahn kommt (Vorlage der Fahrkarte) oder ein Medikament mit der App vorbestellt. Wer genügend "Neckar-Taler" gesammelt hat, kann dann zwischen Einkaufsgutschein in der Apotheke, Tankgutscheinen oder einem Horber City-Gutschein auswählen. Wer den Neckartaler selbst nicht möchte, kann ihn entweder an Freunde oder Verwandte verschenken oder vor Ort spenden. Für jeden Neckartaler spendet die Neckar-Apotheke an einen wohltätigen Zweck. "Wir möchten vor allem Hilfsorganisationen vor Ort unterstützen", Monika Rönfeldt-Büttel.

Die Familie Rönfeldt-Büttel betreibt seit 20 Jahren die Apotheke am Bahnhof in Herrenberg, die von Stephan Büttel weiterbetrieben wird. Die Hausherrin, eine waschechte Horberin, wird zukünftig ihre neue "Haupt-Apotheke" selbst leiten.