Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Seite 2: Ausblick

Von

Das stellen die Mini-Rocker dieses Jahr auf die Beine:

Vernissage

Freitag, 15. März: Vernissage für die Ausstellung "MRF in Bildern" von Martina Wörz. Beginn ist um 19.30 Uhr im Kloster Horb.

Fotobuch

Freitag, 3. Mai: Vorstellung des Mini-Rock Fotobuchs um 19.30 Uhr im Kloster.

 Diskussion

Freitag, 24. Mai: Diskussionsveranstaltung "Fangt an zu nerven". Geplanter Inhalt, so Mini-Rock-Sprecher Breitmaier: "In dutzenden Gesprächen mussten wir nach dem Aus unseres Festivals feststellen, dass es definitiv zu wenig Räume, zu wenig Kultur, zu wenig Angebote für junge Horber gibt. Als Experte wird uns der Leiter des Nagolder Youz, Gerd Hufschmied, einen Impuls zu seiner Arbeit in der Horber Nachbarstadt liefern und mit uns diskutieren. Deshalb wollen wir im Vorfeld der Kommunalwahl mit Verantwortlichen ins Gespräch kommen, wie wir unsere Stadt attraktiver machen können."

Foto-Versteigerung

Freitag, 28. Juni, 19.30 Uhr, Kloster: Ausgewählte Mini-Rock Fotos von Martina Wörz werden versteigert.

Dazu die fünf Mülltonnen, die von den Künstlern Katrin Kinsler, Muriel Shah, Mad Matze oder David Mair gestaltet wurden für das Müllsammeln beim letzten Mini-Rock-Festival.

Mini-Rock-Wochenende

Donnerstag bis Samstag, 1. bis 3. August: Das Mini-Rock-Wochenende auf dem Festplatz. Ein Event wird geplant. Klar ist allerdings: Es wird kein großes Open-Air geben.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.