Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Mini-Rock-Festival: Neue Bands

Von
Derzeit in aller Munde: die Hip-Hop-Gruppe 257er mit ihrem Hit "Ich und mein Holz". Foto: Agentur

Horb - Neue Kracher für das Mini-Rock-Festival haben die Veranstalter bekannt zu geben. Unter anderem kehrt im August auch eine bereits bekannte Band zurück an den Neckar.

Die Macher des Horber Mini-Rock-Festivals legen bei ihrer Programmgestaltung wert auf Künstler, "die oft noch nichts mit der breiten Masse zu tun haben". So heißt es in einem Text auf deren Webseite, der die Werte des ehrenamtlich tätigen Vereins auf den Punkt bringt. Im Jahr 2017 leisten sie sich einen Ausrutscher. "Ich und mein Holz" – ein Stück der Hip-Hop-Gruppe 257ers. Es sitzt derzeit in Millionen von Köpfen in Deutschland fest. Fasnetsveranstaltungen, Clubs, Radiosender – die drei Minuten maximale Sinnbefreiung scheinen derzeit omnipräsent zu sein. Am ersten Augustwochenende werden das Lied Tausende durch das Neckartal grölen.

Mit den jüngsten Veröffentlichungen ist das Line-Up des 13. Mini-Rock-Festivals annähernd komplett. Den Samstagabend werden dieses Jahr alte bekannte schließen: Enter Shikari kommen von der Insel und hinterließen in Horb nach ihrem Gig im Jahr 2009 Eindrücke, die keiner der damals Anwesenden vergessen hat. "Trancecore" nennen die rustikalen Briten ihre Mischung aus Post-Hardcore und Elektro-Elementen. Wichtig für alle, die Enter Shikari zum ersten Mal sehen werden: Es ist essenziell die richtige Stelle zum Klatschen bei "Sorry, You‘re Not a Winner" zu kennen.

Insgesamt werden vom 3. bis 5. August diesen Jahres etwa 22 Künstler die beiden Bühnen des regionalen Festivals bespielen. Die Veranstalter rechnen wieder mit etwa 6000 Besuchern pro Tag.

17 von 22 Künstlern stehen fest

Unter den vier größten Akteuren, die am Freitag und Samstag, jeweils das Programm auf den Bühnen beenden, wird es erneut zwei aus dem Genre Hip-Hop geben und zwei, die wissen, wie man mit elektrifizierten Gitarren umgeht. Hip-Hop-Freunde erhalten außerdem durch den Auftritt von Megaloh noch einen weiteren Grund, an den Neckar zu kommen. Der Berliner mit nigerianischen Wurzeln durfte im vergangenen Jahr mit seinem aktuellen Album "Regenmacher" Platz 2 der deutschen Albumcharts erklimmen.

Als Kontrapunkt zum Rap-Programm könnte man die sechs Männer von Eskimo Callboy betrachten, deren Musik im Ohr wie der Flirt eines Metalcore-Machos mit einer Eurodance-Maus klingt.

Außerdem neu im Programm sind mit den jüngsten Veröffentlichungen die Stuttgarter von Schmutzki, Ali As, Smile and Burn, Mothers Cake, Rogers und Captain Capa. 17 der 22 Künstler stehen damit fest. Tickets für die Veranstaltung vom 3. bis 5. August gibt es bereits auf der Webseite der Mini-Rocker oder auch in den Geschäftsstellen des Schwarzwälder Boten.

Das Programm im Überblick:

Enter Shikari, MoTrip, 257ers, Feine Sahne Fischfilet, Megaloh, Eskimo Callboy, Schmutzki, Weekend, DAME, Milliarden, Mother’s Cake, Rogers, Alex Mofa Gang, Smile and Burn, Brett, Ali As und Captain Capa.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.