Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Mini-Cycling-Festival auf Inselspitze

Von
Das Mini-Cycling-Festival begeistert Fitness-Fans. Das Foto ist bei dem Event im vergangenen Jahr entstanden. Foto: Archiv/Hopp

Horb - Das Mini-Rock ist gegangen. Das Mini-Cycling bleibt. Die dritte Auflage der Kult-Veranstaltung für Fitness-Begeisterte ist wieder auf der Inselspitze.

Eigentlich wollte Veranstalter Stefan Leber in die Activ-Arkaden. Doch das hat nicht geklappt –­ und so heißt es: Zurück zu den Wurzeln!

Dies scheint den Fans zu gefallen, denn sie melden sich daraufhin in großer Zahl an. Leber: "Als der Facebookpost mit der Inselspitze online ging, kamen sofort jede Menge Anmeldungen. Sogar aus Hannover kommt eine Sportlerin, weil sie mit dem Zug einfach am Bahnhof aussteigen kann und gleich da ist", sagt Leber. "Die Kulisse ist einfach schön. Am Samstag sollen es 28 Grad sein – perfekte Bedingungen. Wenn es doch regnen sollte, gibt es mit der Markthalle eine Ausweichmöglichkeit direkt vor Ort."

100 Bikes werden aufgebaut

Trotzdem findet er es schade, dass mit den Activ-Arkaden keine Zusammenarbeit entstanden ist. "Das hätte man groß aufziehen können" , sagt Leber. "Ein Fitnesstag, an dem die Läden verschiedene Angebote machen und sich alles um das Motto Sport und Bewegung dreht, wäre doch gewinnbringend gewesen." Es waren insbesondere die komplizierten Sicherheitsbestimmungen gewesen, die Lebers Idee im Weg standen. "Als ehrenamtlicher Veranstalter, der das Festival nebenberuflich organisiert, kann ich diese Anforderungen nicht bewältigen." Das heißt, am Samstag werden 100 Bikes auf der Inselspitze aufgebaut. Leber: "Dank der Unterstützer aus dem Häsler Vital-Center haben wir 35 Leute, die mitanpacken und helfen. Und natürlich auch mitfahren."

Übrigens – ohne die Cyclingbegeisterten vom Häsler, in der Leber Trainer ist, wäre das Mini-Cycling-Festival nie entstanden. Leber: "Gerhard Struck war die treibende Kraft, die immer wieder gesagt hat "Stefan, mach doch mal ein Outdoor-Event."

Wie die ersten beiden Veranstaltungen gezeigt haben, war dieser Impuls vom stadtbekannten Elektriker ein riesen Erfolg in der gesamten Fitnessszene. Im vergangenen Jahr in der Kaserne strampelten sogar die Königs und viele andere aus den Fitnessstudios mit. Leber: "Das ist eine Veranstaltung, an der die gesamte Fitnessszene mitmacht. Diesmal ist sogar OB Peter Rosenberger (CDU) mit dabei."

Um auch die Anwohner in Stimmung zu bringen, wurden die Nachbarn rund um die Inselspitze vom Stadtmarketing eingeladen. Bei gratis Kaffee und Kuchen dürften es nicht die einzigen Fans sein, die sich an dem Strampelspaß mit lauter Musik und den vier "Einpeitschern" begeistern.

Leber: "Inzwischen ist das Cycling auch bei den 25- bis 35-Jährigen wieder im Kommen." Und er scherzt: "Schade, dass der Neckar so schmal ist. Ein Veranstalter hat eine ganze Rheinfähre voll mit den Bikes gestellt. Die Teilnehmer sind dort beim Sport dann sozusagen übers Wasser geschwebt."

Check-in zum Mini-Cycling-Festival am Samstag, 11. August, ist um 11 Uhr, Beginn um 12 Uhr, Ende um 17 Uhr.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading