Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Lucio Piano muss sein Lokal früher schließen

Von
Ein Horber Original: Lucio Piano muss in seiner Pizzeria bald eine "Zwangspause" einlegen. Foto: Hopp

Horb - Als ob die viermonatige Schließung des Neckarbades nicht schlimm genug für Lucio Piano ist... Am Dienstagmorgen, so erzählt der beliebte italienische Gastronom, wurde ihm vom Rathaus eröffnet, dass er schon am Sonntag, 16. August, seinen letzten Tag hat.

Piano: "Die neue Stadtarchitektin war bei mir und hat eröffnet, dass ich wegen der Baustelle schon eine Woche früher schließen muss. Schon am Montag, 17. August, bleibt mein Restaurant geschlossen. Es wundert mich schon, dass ich so etwas in der letzten Sekunde mitgeteilt bekomme."

Und die eine Woche – Lucio wird sie sicherlich in seiner Kasse merken. Der Gastronom: "Schau, die Terrasse ist voll. Im Sommer verdiene ich Geld, im Winter nicht."

Zwar war schon OB Peter Rosenberger letzte Woche bei ihm, um ihm das Vorgehen der Stadt während der Schließung zu erklären. Piano: "Während der Schließung des Hallenbades soll ich die Pacht erlassen bekommen.

Dazu wird auch Küche und Theke renoviert, dazu gibt es einen neuen Bodenbelag. Das ist gut. Allerdings weiß ich nicht, wie sich das Geschäft nach der Wiedereröffnung entwickelt. Nach der ersten Baustelle vor acht Jahren hat es fast drei Jahre gebraucht, ehe der Laden wieder lief.

Auch die überraschende Schließung des Hallenbades wegen der Erkrankung von Bademeistern vor zwei Jahren hat mich richtig Umsatz gekostet. Das dritte Mal ist das letzte Mal, wo ich das draufzahlen noch mitmache." Rosenberger habe ihm nichts von der früheren Schließung gesagt.

Lucio – der 63-Jährige, den man inzwischen mit Fug und Recht als Horber Original bezeichnen kann. Immer einen lustigen Spruch auf den Lippen. Und auch jetzt – trotz frühzeitiger Schließung – bleibt er optimistisch. Piano: "Ich mache erst einmal zwei Wochen Urlaub. Dann habe ich ja noch meinen Pizza-Wagen. Ich werde wohl bis Weihnachten quer durchs Ländle fahren." In Ravensburg, Spaichingen, Haiterbach und Calw hat er sich schon bei Märkten und Events angemeldet.

Und schon sein erster Spruch, als der Schwabo-Reporter sein Essen bei ihm bestellen, verrät seinen italienischen Galgen-Humor: "Maccaroni mit Tomatensauce. 15 Euro. Ich brauch das Geld, weil ich die nächsten vier Monate arbeitslos bin."

Doch so schnell wird das Neckarbad Lucio Piano trotz viermonatiger Schließung – Gott sei Dank –­ wohl nicht los... Der Gastronom: "Ehrlich gesagt, das Neckarbad hat mein Herz erobert. Ich kann mir nicht vorstellen, in Rente zu gehen." Laut der Homepage wird das Neckarbad ab Montag, 24. August, bis voraussichtlich Jahresende geschlossen sein. Der Grund: Dach und Fassade werden saniert.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.