Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Horber Tanzschüler freut sich über Bundessieg bei Wettbewerb

Von
Tanzschulinhaber Peter Gayer und Tochter Lisanne beglückwünschen Dominik Eres. Foto: Wiebke Jansen Foto: Schwarzwälder Bote

Horb/Bergheim. "Tell Me You Love Me" von Demi Lovato dürfte für den 15-jährigen Dominik Eres aus Horb ein besonderer Song sein. Bei den Meisterschaften von Dance-4-Fans in Bergheim (Nordrhein-Westfale) hat er dazu getanzt – und gleich den ersten Platz ergattert. Damit ist er deutscher Meister in der Kategorie Newcomer Solo Juniors, also der neuen Einzeltänzer in der Altersgruppe von 13 bis 15 Jahren. Sieben Wertungsrichter aus ganz Deutschland begutachteten seine Tanzkünste. Und dabei tanzt Eres noch gar nicht lange – gerade Mal ein Jahr. Zwar ist seine Mutter ebenfalls vom Tanzen begeistert, doch selbst kam er erst dazu, als einige seiner Freundinnen bei den Deutschen Meisterschaften antraten.

Seitdem trainiert Eres jede Woche drei Stunden in der Tanzschule Gayer, aber auch daheim. Mit Erfolg: Den Pokal wird er sich in sein Zimmer stellen. Wohin genau, weiß er noch nicht, aber verstecken braucht er die Trophäe nicht.

Das erste Mal hat er in Bergheim nicht gewonnen. Schon beim Vorentscheid des Wettbewerbs in Eppelborn landete er auf Platz eins.

Seinen Erfolg schreibt der Schüler, der in Horb die achte Klasse der Gesamtschule besucht, auch seiner Trainerin zu. "Ohne Anne wäre ich nie so weit gekommen", erklärt er. "Was sie für mich getan hat, ist unbezahlbar. Sie hat mich gepusht und mir gezeigt, wie ich ruhiger werde."

Auch den Song, mit dem er letzten Endes gewonnen hat, hat ihm Trainerin Anne Albrecht empfohlen. Insgesamt hat Eres in Bergheim drei Mal getanzt. Tanzschulinhaber Peter Gayer zeigt Fotos und erzählt, dass bei den Auftritten gekreischt wurde wie beim Auftritt eines Superstars. Fans hängen quasi auf dem Bühnenrand und jubeln den Tänzern zu. Als er Eres das erste Mal hat tanzen sehen, habe er schon gedacht "Oh, da wächst was heran", erzählt er. Das Gefühl hat ihn nicht getrübt.

Auch, wenn Eres’ Bewegungen flüssig und gekonnt sind, anstrengend ist es auch für ihn. Am Abend merkt er, was er geleistet hat.

"Ich war froh", erinnert er sich an den Moment, als er erfuhr, dass er gewonnen hat. Und auch seine Familie und seine Klasse haben sich für ihn gefreut: Alle haben ihm gratuliert. Dance-4-Fans ist ein Label, das Choreografien von Stars kauft. Tanzschulen können eine Lizenz erwerben und diese Choreografien dann lehren.

Dass Eres bei Dance-4-Fans tanzt, ist übrigens eher ungewöhnlich. "Die Choreografien sind eher auf Mädchen zugeschnitten", meint Gayer. Deshalb sind nur wenige Jungs dabei.

Auf starke Konkurrenz einstellen

Außer Tanzen hat der stolze Sieger jedoch auch noch andere Interessen. Zum Beispiel kann er reiten. Zwar ist er in keinem Verein, aber privat sitzt er gelegentlich im Sattel.

Wenn Eres im nächsten Jahr wieder am Wettbewerb teilnehmen möchte, muss er sich auf starke Konkurrenz einstellen. In der Kategorie Newcomer kann er nicht mehr antreten, er ist eben nicht mehr neu dabei. Dann wird er sich mit geübte Tänzern messen, die schon jahrelange Erfahrung mitbringen.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.