Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Große Bühne auf dem Marktplatz

Von

Von Jürgen Lück

Horb. Das Café Tamino. Dorothee Jakubowski und Monika Golla haben das Taschenbuch des "Jedermann" auf dem Tisch. Dazu Mappen, Notizbücher, Stifte.

Jakubowski, die Leiterin des Theaters "Das Chamaeleon" aus Horb-Dettingen erzählt: "Wir sind gerade in der Konzeption für die Aufführung im Sommer."

Und das wird ein Theaterereignis, auf dass sich Kulturfreunde wirklich freuen können: ein zweistündiges Stück. Das Thema, so Jakubowksi: "Das passt haargenau in die heutige Zeit. Es geht um die zunehmende Orientierung in Richtung Geld und Besitz. Ein wichtiger Aspekt in diesem Stück."

Das Stück "Jedermann" von Hugo von Hoffmannsthal hatte 1911 Premiere. Inhalt: Gott schickt den Tod auf die Erde, damit die Menschen wieder seine Macht erkennen. Der Tod trifft auf Jedermann, der nur das Geld und seinen Besitz im Blick hat.

Das heißt konkret: Zwei Stunden ernstes Theater. Großes Schauspiel. Die Hauptrolle des Jedermann gilt als eine der begehrtesten Rollen für Schauspieler. Und damit dürfte die Idee von Jakuboski und Monika Golla, die auch für den Klang zuständig ist, den Marktplatz zur großen Bühne machen.

Jakubowski sagt: "Der Rahmen ist klar: Das Stück wird vor der Dettinger Schlossscheuer Premiere haben. Es wird im Herbst in Dornstetten aufgeführt werden. Und im Sommer auf dem Marktplatz. Die Häuser und die Akustik sind hier absolut passend."

Mit der Stadt sind diese Rahmenbedingungen schon abgesprochen. Derzeit sind die beiden Künstlerinnen nicht nur dabei, die Gesamt-Konzeption zu erstellen, sondern auch in Verhandlungen mit Profi-Schauspielern. Jakubowski: "In einer Woche wissen wir schon viel mehr und werden Details nennen können."

Und mit dieser geplanten Aufführung des "Jedermann" bekommt Horb wieder ein neues, künstlerisches Highlight. Keine Walking-Acts oder Wandertheater, sondern ein tolles Theatererlebnis in der historischen Kulisse. Bestimmt ein Event, wo man sich schick anziehen kann, um die Kultur und den herrlichen Marktplatz ganz neu genießen zu können...

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.