Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Göttler als Ortsvorsteher bestätigt

Von
Der neu konstituierte Ahldorfer Ortschaftsrat kann mit der Arbeit beginnen. Foto: Tischbein Foto: Schwarzwälder Bote

Bevor er die Ortschaftsräte verpflichtete, dankte Ortsvorsteher Hartmut Göttler allen, die sich zur Wahl gestellt hatten. So habe man in Ahldorf eine recht gute Auswahl gehabt.

Horb-Ahldorf. Göttler verlas die Formel, nach der die gewählten Ortschaftsräte Treue der Verfassung und Gehorsam den Gesetzen geloben und versprechen, ihre Pflichten zu erfüllen und die Rechte der Gemeinschaft der Ortschaft Ahldorf zu wahren zum Wohl der Einwohner.

Per Handschlag und mit den Worten "Ich gelobe es" wurden Gudrun Birkenberger, Karin Fluhrer, Hartmut Göttler, Isabel Jung, Michael Keßler, Wolfgang Kraft, Christoph Müller, Claus Schmid und Ralf Werni als Ortschaftsrätinnen und Ortschaftsräte verpflichtet.

Einziger Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers war Hartmut Göttler, der in geheimer Wahl alle neun Stimmen der Mitglieder des Gremiums erhielt.

Einstimmig wurde beschlossen, zwei Stellvertreter zu wählen. Hier fielen in geheimer Wahl sechs Stimmen auf Gudrun Birkenberger, die damit erste Stellvertreterin des Ortsvorstehers ist, und drei auf Wolfgang Kraft als zweiter Stellvertreter. Vertreter in der Verbandsversammlung des Zweckverbands Nordstetter Wasserversorgung wurden Karin Fluhrer, und als ihr Stellvertreter wurde Michael Keßler gewählt.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.