Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Gemeinderat weiter für umstrittenes Gewerbegebiet in Ahldorf

Von
Hoffnung und Entschlossenheit vor der Sitzung. Foto: Hopp

Horb - Der Sitzungssaal ist voll: Über 200 Anhänger der BI Hau und Holzwiese sind gespannt, wie der Gemeinderat abstimmt. Die Entscheidung um 19.37 Uhr: 17 zu 11 Stimmen für die weitere Untersuchung des umstrittenen geplanten Gewerbegebiets.

Die Entscheidung fiel um 19.37 Uhr: OB Peter Rosenberger (CDU) und 16 Gemeinderäte stimmten für die weitere Untersuchung des geplanten Gewerbegebietes in Horb-Ahldorf, 11 Gemeinderäte stimmten dagegen.

Das heißt: Der Gemeinderat hat beschlossen, dass das Gebiet an der A 81 weiter vertieft untersucht wird. Die Gutachten sollen 50.000 Euro kosten.

OB Peter Rosenberger: „Der Gemeinderat hat deutlich gesagt – fast mit einer zwei Drittel Mehrheit – das es wichtig ist, zu sagen, dass man erst eine verlässliche Datengrundlage braucht, um Entscheidungen zu treffen und ordentlich abwägen zu können.“

Christina Nuss, Sprecherin der BI Hau und Holzwiese: „Ich bin enttäuscht. Ich habe mir ein neues, innovatives Denken im Gemeinderat erwartet und nicht dreißig Jahre alte, bewahrende Politik.“

Ahldorfs Ortsvorsteher Hartmut Göttler: „Ich habe nichts anderes erwartet.“ Der Sitzungssaal des Gemeinderates war voll mit neugierigen Bürgern und Anhängern der BI Hau und Holzwiese. Immer wieder kam es zu Applaus oder Unmutsäußerungen – allerdings verhalten.

Unter den Gegenstimmen: Silke Wüstholz (FD/FW), Elisabeth Schneiderhan (OGL), CDU-Fraktionschef Michael Keßler (CDU)

Fotostrecke
Artikel bewerten
9
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading