Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Gefahr des Alkohols oft unterschätzt

Von

Horb-Talheim. "Trinken bis der Notarzt kommt": Diese bittere Erfahrung sollte niemand machen, aber gerade Jugendliche neigen dazu, die Gefahren des Alkohols zu unterschätzen.

Thema ohne erhobenen Zeigefinger angesprochen

Aus diesem Grund veranstaltete der Kreisjugendring Freudenstadt (KJR) gemeinsam mit 13 Jugendlichen einen Workshop in Talheim, der die Jugendlichen dazu anregen sollte dem Thema "Alkohol" mit Vernunft und Abstand zu begegnen.

Referentin Simone Anders wollte das Thema keinesfalls mit erhobenem Zeigefinger ansprechen. Der Workshop zielte darauf ab, das Selbstbewusstsein der Jugendlichen zu stärken und diese zu motivieren, aufkommendem Gruppenzwang zu widerstehen. Auch die Gefahren des Alkoholkonsums und häufige Folgen wurden gemeinsam mit den Jugendlichen beleuchtet. Um auch das Gefühl der Jugendlichen anzusprechen, konnten sie einen Blick durch die "Rauschbrille" werfen, mit der sie simuliert erfahren konnten, wie ihr Reaktions- und Konzentrationsvermögen durch Alkohol beeinflusst wird.

Die Kombination aus gemeinsamer Diskussion und eigenen Erfahrungen schärfte bei den Jugendlichen das Bewusstsein für den vorsichtigen Umgang mit der Gesellschaftsdroge Alkohol – und war damit auch für die Veranstalter vom KJR ein Erfolg.

Wer ebenfalls Interesse an einem solchen Workshop für Vereine oder Jugendgruppen hat, kann sich an den Kreisjugendring Freudenstadt, Herrenfelder Straße 14, 72250 Freudenstadt, unter Telefon 07441/920-6050, oder per E-Mail: info@kjr-fds.de, wenden.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.