Einmalig hat das Ritterturnier bei den Ritterspielen im vergangenen Jahr auf dem Horber Marktplatz stattgefunden. Foto: Hopp

Mittelalterspektakel mit neuer Show wieder auf Turnierwiese. Veranstaltung vom 15. bis 17. Juni.

Horb - Mittelalterlich wird es bald wieder in Horb. Denn die Ritterspiele stehen vor der Tür. Diese finden vom 15. bis 17. Juni statt.

Seit nunmehr bereits 22 Jahren gehören Horb und die Ritterspiele nun schon zusammen. Mehr als 40.000 Besucher kommen alljährlich am dritten Juni-Wochenende in die Neckarstadt, um für ein Sommer-Wochenende in die Welt des Mittelalters einzutauchen.

Turniershows tragen den Titel "Schwerter der Freiheit"

Inzw ischen zählen die Horber Ritterspiele zu den größten und traditionsreichsten Mittelalter-Events in Deutschland. Der Termin für die diesjährige Veranstaltung steht fest: Vom 15. bis 17. Juni übernehmen in Horb wieder für drei turbulente Tage Ritter und Edelfräulein, Gaukler, Spielleute, Markthändler und Landsknechte das Regiment!

Nachdem die Hauptattraktion der Ritterspiele im vergangenen Jahr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus ausgetragen worden waren, kehren diese in diesem Jahr wieder zurück auf die Turnierwiese am Neckarufer. Grund dafür ist, dass sich die veränderte Konzeption nicht bewährt hatte, wie Anfang des Jahres von der Stadt bekannt gegeben worden war. Neu ist dabei, dass die Stadt in diesem Jahr in finanzieller Verantwortung ist und die Eventagentur MPS mit den Dienstleistungen beauftragt.

In diesem Jahr tragen die Turniershows den Titel "Schwerter der Freiheit". "Eine temporeiche Inszenierung, bei der – natürlich – am Ende die edlen Ritter über ihre niederträchtigen Kollegen siegen werden", erklärt MPS. Schauplatz der Turniere, bei denen professionelle Stuntreiter im Sattel sitzen, ist die Neckarwiese am Fuße der Altstadt.

Spektakulär geht es während der Ritterspiele allerdings auch in der historischen Horber Innenstadt mit ihren verwinkelten Gassen zu. Hier lockt der große Mittelaltermarkt mit mehr als 200 Händlern und Handwerkern, die ihre Waren anpreisen oder ihre kunstvollen Fertigkeiten vorführen. Dazwischen tummelt sich eine bunte Schar an Gauklern, Herolden und Spielleuten, die musiziert, gaukelt und ihren Schabernack mit den Besuchern treibt.

Bund oberschwäbischer Landsknechte wieder mit dabei

Am Neckarufer schlagen die Kinderritterspiele ihr Lager auf. Mit dabei ist auch wieder der Bund oberschwäbischer Landsknechte. Dieser lässt sich mit seinem gewaltigen Königslager in den Neckarauen nieder. Und nicht zuletzt sorgen Tavernenspiel, Tanzgruppen, Fanfarenzüge, Trommler, Schwertkämpfer und natürlich das unwiderstehliche Angebot der Gastronomie für Kurzweil während des Ritterspiele-Wochenendes.

  Freitag, 15. Juni

1 8 Uhr Fest- und Marktbeginn, 19 Uhr Fassanstich auf dem Flößerwasen, 20 Uhr Horber Abend, ab 20 Uhr Abendkonzert mit den Spielleuten Metusa, Abinferis und Heidenlärm, 1 Uhr Zapfenstreich

  Samstag, 16. Juni

10 Uhr Festbeginn, Ganztags vielfältiges Programm in der Innenstadt: Mittelaltermarkt mit rund 200 Ständen, Fanfarenzüge und Trommler, Gaukler, mittelalterliche Musikgruppen, Feuerartisten, Mittelalterlager und Heerlager des Bundes oberschwäbischer Landsknechte, Kinderritterspiele und mehr. 13 Uhr Ritterturnier, 17.30 Uhr Ritterturnier, 18 Uhr Tavernenspiel auf dem Flößerwasen, ab 20 Uhr Abendkonzert mit den Spielleuten Metusa, Abinferis, Heidenlärm und Bernsteyn bis zum Zapfenstreich. 22 Uhr Nacht-Turniershow, 1 Uhr Zapfenstreich

 Sonntag, 17. Juni

10 Uhr Festbeginn, Ganztags vielfältiges Programm in der Horber Innenstadt: Mittelaltermarkt mit rund 200 Ständen, Fanfarenzüge und Trommler, Gaukler, mittelalterliche Musikgruppen, Feuerartisten, Mittelalterlager und Heerlager des Bundes oberschwäbischer Landsknechte, Kinderritterspiele und mehr. 11.30 Uhr Ritterturnier, 15.30 Uhr Ritterturnier, 18 Uhr Festende

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: