Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Gäubahn: Ab Montag läuft’s anders

Von
Einschränkungen im Bahnverkehr kommen auf Reisende ab Montag, 22. Oktober, zu. Foto: Stratenschulte Foto: Schwarzwälder Bote

Bauarbeiten gibt es ab Montag, 22. Oktober, auf der Gäubahn. Für Bahnreisende gibt es einige Änderungen. Das betrifft nicht nur den Fernverkehr auf der Linie Stuttgart bis Singen, sondern auch andere Verbindungen des ÖPNV im Kreis Freudenstadt.

Horb/Freudenstadt. Darauf wies die Deutsche Bahn (DB) in einer Pressemitteilung vom Freitag hin. Durch die Arbeiten, die bis 9. November dauern, gebe es Einschränkungen. Die Bauarbeiten würden in vier Phasen eingeteilt, in denen es zu verschiedenen Auswirkungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr komme. Teilweise sind Ersatzbusse im Einsatz. Die DB empfiehlt Reisenden, längere Fahrzeiten einzukalkulieren und, soweit erforderlich, eine frühere Verbindung als üblich zu wählen. Die baubedingten Änderungen seien bereits im Fahrplan enthalten.

Um die Auswirkungen für Pendler im Netz der S-Bahn Stuttgart zu beschränken, hat die DB diese Bauphase in den Zeitraum der Herbstferien gelegt. Vom 29. Oktober bis 9. November fallen alle Züge im Abschnitt Engen–Singen aus und werden durch Busse ersetzt. Die Busse halten nicht immer in der Nähe des Bahnhofs, so die DB. Eine Fahrradmitnahme sei in den Ersatzbussen nicht möglich. In Singen bestehe kein barrierefreier Zugang.

Alle Fahrscheine zwischen Horb und Stuttgart seien ohne Aufpreis auch über Tübingen gültig. VVS-Tickets mit Gültigkeit ab 9 Uhr sind in den Abschnitten Bondorf–Herrenberg (22. Oktober bis 1. November) und Herrenberg–Böblingen (vom 27. bis 30. Oktober) bereits ab 8 Uhr gültig. Zusätzlich wird der IC 2544 ab Rottweil um 8.45 Uhr in der Zeit vom 22. Oktober bis 1. November für Reisende mit Baden-Württemberg-Ticket und Quer-durchs-Land-Ticket freigegeben.

 Infos: m.bahn.de, DB Navigator-App, www.bahn.de/Reiseauskunft, www.bahn.de/persoenlicherfahrplan, Telefon 0711/20 92 70 87 (montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr), Servicetelefon 0180/ 6 99 66 33 (20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk maximal 60 Cent pro Anruf.

Fernverkehr:

Die IC-Züge fahren zwischen dem 22. und 26. Oktober nur im Abschnitt Horb–Singen/Konstanz. Reisende nutzen zwischen Stuttgart und Herrenberg die Züge des Regionalverkehrs oder der S-Bahn. Hier besteht Anschluss an die Busse des Schienenersatzverkehrs Richtung Horb und Freudenstadt. Ab Horb besteht Anschluss an die IC-Züge bis Singen. Reisende nach Zürich erreichen in Singen die IC Richtung Schweiz. Zusätzlich verkehrt vom 22. bis 26. Oktober ein Schnellbus als Ersatz für die IC ab Herrenberg ohne Halt bis Horb. Von 27. Oktober bis 1. November verkehrt der IC-Ersatzbus ab Böblingen (Konrad-Zuse-Straße) ohne Halt bis Horb. Vom 27. Oktober bis 1. November nutzen Reisende Richtung Rottweil/Singen zwischen Stuttgart und Böblingen Regionalzüge oder die S-Bahn. In Böblingen besteht Anschluss an Ersatzbusse Richtung Horb.

Am 27. und 28. Oktober fahren die IC-Züge auf der Gäubahn nur zwischen Horb und Tuttlingen. Ab 29. Oktober verkehren die IC-Züge wieder zwischen Horb und Engen. Reisende aus und in Richtung Singen nutzen ab Tuttlingen oder Engen die Busse des Schienenersatzverkehrs, die in Singen Anschluss an die IC-Züge aus und in Richtung Zürich haben. Vom 2. bis 9. November fahren alle IC von Stuttgart bis Engen wieder nach Regelplan. Reisende nach Singen nutzen ab Engen den Bus und haben in Singen Anschluss an den IC nach Zürich.

Regionalverkehr/ S-Bahn:

Im Regionalverkehr fallen die Züge in der Zeit vom 22. bis 26. Oktober sowie vom 31. Oktober bis 1. November zwischen Herrenberg und Horb/Freudenstadt und vom 27. bis 30. Oktober zwischen Böblingen und Horb/Freudenstadt aus. Sie werden durch Busse ersetzt. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Herrenberg und Horb sowie zwischen Herrenberg und Freudenstadt mit Halt an allen Bahnhöfen unterwegs eingerichtet. Zwischen Horb und Rottweil verkehren stündlich die IC auf der Strecke Stuttgart–Zürich mit zusätzlichen Halten in Sulz und Oberndorf.

Die S-Bahnen der AVG-Linie S8 Richtung Freudenstadt fallen zwischen Bondorf und Hochdorf aus und werden in diesem Abschnitt durch Busse ersetzt. Im Vor- und Nachlauf gibt es Zugausfälle und Fahrplanänderungen. Reisende zwischen Stuttgart und Herrenberg können die S-Bahn nutzen. Der RE 17622 (Abfahrt Rottweil um 5.11 Uhr) fällt von Montag bis Freitag ab Rottweil aus. Als Ersatz fährt ein Bus um 4 Uhr sowie um 5 Uhr ab Rottweil bis Horb. Vom 27. Oktober bis 31. Oktober frühmorgens wird die Strecke zwischen Böblingen und Herrenberg aufgrund von Brückenarbeiten gesperrt. Ab Böblingen fahren für die RE-Züge Ersatzbusse ohne Halt bis Herrenberg. Die S-Bahn-Linie S1 verkehrt vom 27. Oktober (5 Uhr) bis 30. Oktober (Betriebsschluss) nur im Abschnitt Böblingen◄►Plochingen/Kirchheim (Teck). Im Abschnitt Böblingen-Herrenberg fahren Busse mit allen Unterwegshalten sowie zusätzliche Schnellbusse nur mit Halt in Ehningen. Reisende über Herrenberg hinaus müssen während dieser Zeit in Herrenberg umsteigen.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading