Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Ein großer Bekenner des Glaubens

Von
Bischof Gebhard Fürst hat Eugen Blank aus Bildechingen den Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" (für Kirche und Papst) überreicht. Foto: Walz Foto: Schwarzwälder Bote

Bischof Gebhard Fürst hat vor Kurzem Eugen Blank aus Bildechingen den Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" (für Kirche und Papst) für sein vielfältiges Engagement überreicht.

Horb-Bildechingen/Rottenburg. "Unsere Kirche braucht Menschen, die in besonderer Weise Zeugen des gelebten Glaubens sind. Wer so lebt und Zeugnis gibt von seinem Glauben, ist eine zeichenhafte Gestalt mitten in unserer Gesellschaft." Mit diesen Worten zeichnete Bischof Gebhard Fürst im Namen von Papst Franziskus Eugen Blank aus Bildechingen.

Das katholische Dekanat Freudenstadt gratuliert dem langjährigen Bildechinger Kirchengemeinderatsvorsitzenden und Dekanatsrat zu dieser Auszeichnung, die er für sein jahrzehntelanges Engagement in und für die Kirche erhalten hat, teilen die Verantwortlichen mit.

Der Orden "Für Kirche und Papst" wird für besondere Verdienste um die Anliegen der Kirche und des Papstes verliehen. Gestiftet wurde das Ehrenzeichen von Papst Leo XIII. am 17. Juli 1888. Er kann sowohl an Mitglieder des Klerus als auch an Laien verliehen werden. Das Ehrenzeichen besteht aus einem stilisierten Kreuz mit dem Wappen des Papstes und der Inschrift: "pro ecclesia et pontifice" (lat: für Kirche und Papst). In der Mitte des Kreuzes sind die Apostelfürsten Petrus und Paulus dargestellt. Gehalten wird es von einem breiten Ordensband in den Kirchenfarben Gelb und Weiß.

Blank selber betonte in seiner Dankesrede mehr als bescheiden: "Womit habe ich das verdient – da gibt es doch andere, denen diese Ehrung eher zugestanden wäre." Er habe sich in Bildechingen unter anderem in der Renovierung und Wiederbelebung der Wallfahrtskirche beteiligt und später an der Sanierung und dem Umbau der baufälligen, aber historischen Zehntscheuer zu einem Gemeindehaus.

Der Bildechinger erklärte in seiner Rede zudem: "Nur gemeinsam erreichen wir festgesetzte Ziele. Deshalb teile ich diese Ehrung mit allen, die mich in irgendeiner Weise in den vergangenen Jahren begleitet, angeleitet, korrigiert und motiviert haben."

Zu Blanks Bedauern konnten ein "paar treue Weggefährten" nicht bei der Ehrung anwesend sein, zum Beispiel Pfarrer Werner, Dieter Groß und Diakon Klaus Konrad.

Konrad ergreift zu der besonderen Ehrung ebenfalls das Wort und lobt den Einsatz von Blank. "Eugen Blank hat viel für uns in der Kirche getan und tut es heute noch, nicht nur in Bildechingen, sondern weit darüber hinaus bei uns im Dekanat und auch in der Diözese." Als Grafiker habe er sich für die kirchlichen Veröffentlichungen eingesetzt – beispielsweise in Sachen Dekanatszeitung, und derzeit arbeite er am Jubiläumsprogramm "100 Jahre Elisabethverein Horb".

Konrad ergänzt: "Aber was ich besonders schätze und geschätzt habe, ist sein ehrenamtliches Engagement für unsere Kirche auf der Grundlage des II. Vatikanischen Konzils, das heißt er war  und ist und bleibt ein großer Bekenner unseres Glaubens im Sinne einer modernen Kirche, die sich auf den Weg durch die Zeit macht und nicht stehen bleibt, ganz nach der biblischen Botschaft  ›Die Zeichen der Zeit erkennen‹ (Lk 12,54-56)."

Blank ist und war vielfältig engagiert. Lang Zeit war er stellvertretender Vorsitzender des Bildechinger Kirchengemeinderats und hat sich in seiner Ortschaft unter anderem mit Exerzitienkursen vor allem in der Fastenzeit eingebracht. Er ist außerdem Sänger im Kolpingchor Stuttgart und dem Kolpingwerk verbunden. Blank hat die Ausbildung zum Hospizbegleiter mitgemacht und arbeitet ehrenamtlich in der ökumenischen Hospizgruppe der Spitalstiftung mit. Er ist seit zwei Jahren auch Mitglied im Stiftungsrat der katholischen Spitalstiftung.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.