Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Eigene CD mit viel guter Laune

Von
Voller Einsatz für die Schul-CD: die Drittklässler der Altheimer Grundschule Fotos: Morlok Foto: Schwarzwälder Bote

An der Altheimer Grundschule war am Mittwoch Minimusikertag. Eine Premiere im Altheimer Schulalltag.

Horb-Altheim. Nadine Bergs-Tjienda, Musikfachkraft an der Schule, hat dieses musikpädagogische Angebot nach Altheim geholt und damit einen echten Volltreffer gelandet.

Mit ganz viel Begeisterung haben die Kinder in ihrem Unterricht bereits seit längerer Zeit im Chor und im Orchester der Bläserklassen verschiedene Lieder zu singen oder zu spielen gelernt. Stücke, die sie am Mittwochvormittag den ausgebildeten Musikpädagogen Steven Münster und Lennart Nölle vorstellen durften. Aber damit war noch lange nicht alles erledigt. Die beiden Profis hatten neben Gitarre und guter Laune auch ein mobilem Tonstudio im Gepäck, denn der Gesang und die Blasmusik der Kinder wurde professionell aufgenommen und auf eine CD gepresst.

Zum "Warm-up" versammelten sich alle beteiligten Klassen in der Halle und marschierten dann geschlossen in den Musikraum im Untergeschoss der Schule. Dort wurde als erster Track für die Schul-CD das Lied "Zusammen" aufgenommen. Klar, dass bei so einem großen Chor nicht jeder Ton punktgenau saß, doch darauf kam es insgesamt überhaupt nicht an. Spaß, Enthusiasmus, Freude am Singen – das waren die Parameter, die hier zählten.

Danach durften die einzelnen Klassen und Gruppen ihre selbst ausgewählten Lieder singen. Die 1G sang den Song "Immer wieder kommt ein neuer Frühling" so voller kindlicher Begeisterung, dass es nur gut werden konnte. "Bitte Ruhe – Aufnahme", mahnte Nölle und drückte auf seinen Aufnahmeknopf. "Immer wieder kommt ein neuer März. Immer wieder bringt er neue Blumen, immer wieder Licht in unser Herz", schmetterten die Kinder voller Elan. Musikpädagoge Münster griff zur Gitarre und die zweite Aufnahme war Ruckzuck im Kasten.

Noch schneller waren die Zweitklässler, die sich hinstellten, und locker behaupteten: "Ich schenk dir einen Regenbogen." Kaum gesungen war auch dieser Song für alle Zeiten im Tonarchiv der Minimusikanten gespeichert. "Ey, echt klasse, ich habe Gänsehaut", schwärmte auch Nadine Bergs-Tjienda von den Sangeskünsten der Buben und Mädchen, denen so etwas wie Lampenfieber scheinbar völlig fremd war.

Nach der Pause waren dann die Schüler der Klassen 3a und 3b als gemischter Chor dran. Hier mussten die beiden "Minimusiker" dann doch etwas mehr in ihre musikalische Trickkiste greifen, bis die Akkorde und die Schluss-Silben zumindest fast gemeinsam endeten. "Wir wünschen euch viel Glück. Zack, das war’s. Und das gilt für alle im Chor", so eine klare Anweisung von Steven zum Schlussakkord im Refrain von "Wir sagen euch tschüss". Nölle hatte zuvor reklamiert, dass ein Kind immer noch vom Glück ein "ck" hinten anhängt, das er nicht aus der Aufnahme rausbringt. Also alles nochmals von vorne und irgendwann klappte es auch mit dem Glück und dem Lied.

Jedes Kind bekam von den beiden "Minimusikanten" eine Teilnahmeurkunde und ein paar Sticker (Päpper), mit denen sie dann ihre CD individuell bekleben können. "Aber nur die Hülle, nicht das silberne Teil", erklärte Münster noch vorsichtshalber. Als Erinnerung an diesen ganz besonderen Tag bekam auch die Lehrerschaft ein Präsent. Eine symbolische Goldene Schallplatte, die die Projektverantwortliche der Schule für die gesamte Lehrerschaft in Empfang nahm, wird zukünftig an dieses Projekt erinnern.

Direkt nach dem Vormittagsunterricht waren die Aufnahmen fertig und in etwa zwei Wochen werden die CDs mit dem Altheimer Spitzensound angeliefert. Was die Großen vom Musikverein können, das können die Kids aus der Schule auch – und zwar tolle Musik machen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

v id="traffective-ad-WPSkyscraper" style='display: none;' class="WPSkyscraper">