Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Digitalisierung erfordert ein neues Denken

Von

Freudenstadt/Horb. Was heißt unternehmerisches Denken und Handeln in Zeiten der Digitalisierung? Bei den "Education & Simulation Days" in den Digital Hubs in Horb und Pforzheim standen diese Fragen im Mittelpunkt.

In einem jeweils eintägigen Kurs setzten sich Fach- und Führungskräfte aus dem regionalen Mittelstand unter Anleitung der Prime Academy AG mit dem Thema auseinander. Mit den "Digital Hubs" an den drei Standorten Pforzheim, Nagold und Horb will die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH die Digitalisierung der regionalen Unternehmen voranbringen sowie digitale Strategien und Verfahren unterstützen. Rasch stellten die Teilnehmer des Kurses fest, dass Digitalisierung dabei weitaus mehr bedeute als das Umstellen analoger Prozesse auf digitaltechnische Verfahren, teilt die Wirtschaftsförderung mit. "Digitalisierung heißt auch, neue unternehmerische Denk- und Handlungsweisen zu entwickeln", sagte Alexander Richter, Manager der Digital Hubs Nordschwarzwald.

Die Teilnehmer wurden schrittweise an das Thema herangeführt. Im Fokus standen dabei Lösungen und Prozesse für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit Hilfe von digitalen Planspielen stiegen die Teilnehmer mit der Ausgangsfrage ins Thema ein: Welche Form von unternehmerischem Denken und Handeln wird in Zeiten der Digitalisierung von Fach- und Führungskräften gefordert? Auch die Frage zur Förderung und Umsetzung von Innovationen in die Unternehmenspraxis wurde beantwortet.

Hilfe für kleinere Firmen

Dem schloss sich ein Praxisteil an. Zum Abschluss erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen Einblick in digitale Managementprodukte zu verschaffen. Bei einem zwanglosen Ausklang wurden die Eindrücke und Erkenntnisse im Gespräch vertieft. Seit Oktober 2018 fördert die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH mit den Digital Hubs Nordschwarzwald die Digitalisierung der regionalen Wirtschaft. Dazu gehören professionelle Unterstützung durch Beratung, Begleitung, Kurse und Fachveranstaltungen. Der Schwerpunkt liege dabei nicht nur auf technischen Bereichen der Digitalisierung.

Auch die damit verbundenen personellen, unternehmenskulturellen und firmenübergreifenden Zusammenhänge werden bearbeitet. Mit dem Angebot soll insbesondere den kleinen und mittelständischen Unternehmen der Region der Schritt in eine digitale Zukunft erleichtert werden.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.