Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Deftiges für den Magen, Zünftiges fürs Ohr

Von
Das Repertoire der Blasmusikformation Blowfeld kommt bei der SV-Kirbe gut an. Foto: Tischbein Foto: Schwarzwälder Bote

Zünftige Blasmusik mit der Blasmusikformation Blowfeld stand am Samstagabend bei der Kirbe des SV Mühlen auf dem Programm.

Horb-Mühlen. Die herbstlich geschmückte Halle war gut besucht, ist doch die gute Schlachtplatte bei den Gästen immer sehr beliebt. Das Team um Chefmetzger Karl-Heinz Bühler hatte am Tag zuvor von morgens früh bis nachts um drei geschafft. Schon am Samstagmittag lief der Straßenverkauf von Schlachtplatte und Dosenwurst sehr gut.

Für den Samstagabend hatte man sich dieses Mal etwas Neues einfallen lassen. An Stelle des bayerischen Mehrkampfes war zünftige Unterhaltung mit der Blasmusikformation Blowfeld angesagt, und die Freunde der Blasmusik kamen an diesem Abend voll auf ihre Kosten. Die elf Musiker aus dem Raum Haigerloch präsentierten ein breit gefächertes Repertoire aus traditioneller Blasmusik, wie Polka, Marsch, Egerländer und böhmischer Blasmusik, bis hin zu Stücken wie "Es wird Nacht Senorita", "Power of Love" oder "Keine Sterne in Athen". Bei diesem bunt gemischten Programm war für jeden etwas dabei und das Publikum klatschte begeistert im Rhythmus mit.

Am Sonntag zum Frühschoppen spielte die Musikkapelle Eutingen, und man ließ sich die gute Schlachtplatte schmecken. Am Abend wurden dann die Preise der Tombola ausgelost, Hauptpreis war eine schlachtreife Sau.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.