Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Coronavirus: Spielplätze sind ab Mittwoch wieder geöffnet

Von
Ab Mittwoch sind die Spielplätze wieder geöffnet. (Symbolbild) Foto: dpa

Horb - Die Corona-Verordnung sieht ab Mittwoch, 6. Mai, weitere Lockerungen vor. Im Horber Stadtgebiet werden daher ab Mittwoch alle Spielplätze wieder in Betrieb genommen.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass auch im Bereich der Spielplätze das Kontaktverbot im öffentlichen Raum und die Abstandsregeln gelten und die Verantwortung für das Einhalten bei jedem einzelnen Spielplatznutzer liegt. Ein gezieltes "Verabreden" auf dem Spielplatz muss derzeit unterbleiben, warnt die Stadt. Eltern und Kinder werden gebeten, auf Hygieneregeln wie Hust-/Nießetikette oder zw ischendurch Hände desinfizieren zu achten. Auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung könne sinnvoll sein. Wenn ein Spielplatz bereits gut genutzt ist, dann sollten zusätzliche Besucher besser zu einem anderen Zeitpunkt wiederkommen. "Jede Lockerung gibt uns ein Stück unserer Freiheitsrechte zurück – damit muss aber auch jeder von uns mehr Verantwortung übernehmen", so Oberbürgermeister Peter Rosenberger.

Stadt setzt auf Vernunft der Bürger

Da die Horber bislang sehr viel Verantwortungsbewusstsein bewiesen hätten, werde die Stadt Horb keine zusätzlichen Regelungen für die Nutzung der einzelnen Spielplätze machen, weil sie auf die Vernunft und die Einsicht der einzelnen Besucher setzt. Spielplätze seien auch in Horb zwar wichtige Orte für Kinder und Eltern, im ländlichen Raum gebe es dennoch genügend weitere Möglichkeiten, sich im Freien aufzuhalten und zu spielen. Deshalb sei auch nicht von einem "Überrennen" der Spielplätze auszugehen, wie in mancher Großstadt. Dennoch wird der städtische Vollzugsdienst die Spielplätze in seine täglichen Kontrollen einbeziehen.

Weiterhin geschlossen bleiben müssen Sportanlagen wie der Skaterpark oder auch Bolzplätze. Auch Grillplätze dürfen noch nicht wieder genutzt werden, so die Stadt.

Die Corona-Verordnung erlaubt wieder die Öffnung von Museen, Büchereien und Archiven. Die Horber Einrichtungen wie das Stadtmuseum, die Stadtbücherei und das Stadtarchiv bleiben vorerst weiterhin geschlossen. Derzeit werden Konzepte für eine schrittweise Öffnung unter Berücksichtigung von strengen Hygieneregeln erarbeitet.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.