Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Bietet Volkshochschule zu wenig an?

Von
Foto: Schülke

Horb - Das neue VHS-Programmheft liegt vor. Doch wer die ersten Seiten durchblättert, sieht ziemlich wenig Kurse und Veranstaltungen aus dem Raum Horb. Kommt der Osten des Landkreises zu schlecht weg? Eine Analyse.

"Aktiv im Alter" und "junge VHS" heißen die ersten Kapitel des 104 Seiten dicken Programmhefts der Kreisvolkshochschule (VHS) Freudenstadt für den Zeitraum Februar bis Juli 2019. Los geht es mit Sprachen für Senioren. Schade. Sechs Kurse in Freudenstadt, einer in Pfalzgrafenweiler. Das war’s.

Oh, eine Exkursion wäre doch auch mal was, sagt sich der ein oder andere Senior, der durch die ersten Seiten durchblättert. Blöd aber, dass bei den vier aufgeführten Exkursionen nur die zur Bundesgartenschau nach Heilbronn eine Zustiegsmöglichkeit in Horb vorsieht. Die Bustour zum Badischen Landesmuseum nach Karlsruhe für die Ausstellung "Mykene" holt Interessierte aus Alpirsbach, Loßburg, Freudenstadt, Baiersbronn, Klosterreichenbach und Huzenbach ab. Das war’s.

Wie wäre es denn mit einem Schwimmkurs für die Kleinen? Auf den Seiten der "jungen VHS" sind einige aufgeführt. Sechs in Dornstetten, einer in Eutingen. Musik, Bewegung und Tanz für die Jüngsten? Sechs in Freudenstadt, ein Kurs in Seewald. Das war’s.

Der erste Eindruck ist oft der wichtigste. Und der fällt alles andere als gut aus, wenn es um den Raum Horb geht. Hat die Kreis-VHS ein Ostkreis-Problem?

Nein, lautet die klare Antwort der Pressestelle des Landratsamts Freudenstadt. "Statistisch gesehen lässt sich insgesamt kein Missverhältnis feststellen." Folgende Statistik soll diese Aussage unterstreichen. Die Gesamteinwohnerzahl im Landkreis Freudenstadt betrage 117 593, im Raum Horb leben davon 34 720, das sind circa 30 Prozent.

Geplante Veranstaltungen der VHS seien es 1182, davon würden im Raum Horb 361 stattfinden, das seien circa 30 Prozent. Dem entspreche beispielsweise auch die Verteilung der Sprachkursangebote inklusive Integrationskurse.

Wir haben den VHS-Kurs-Check gemacht. Und der zeigt: Der Raum Horb hat einige starke, aber leider auch ziemlich viele schwache Seiten, was das Volkshochschul-Programm angeht.

Zu wenig Sprachkurse

Gerade im Bereich Sprachen, den die Kreis-VHS in der Presseauskunft hervorhebt, könnte es im Raum Horb ruhig mehr Kurse geben.Zum Beispiel bei den Englischkursen gibt es nur vier im Raum Horb, 18 im restlichen Landkreis (circa 18 Prozent statt versprochener 30). Englischkurse auf B-Niveau gibt es gar keinen im Raum Horb, genauso keinen für "Business English" oder für englische Konversation. Bei Französisch steht es 2:7 (22 Prozent), bei Italienisch 2:9 (18 Prozent). Exotisches wie Chinesisch oder Gebärdensprache gibt es ebenfalls nur in Freudenstadt. Nur, wer im Raum Horb Spanisch lernen möchte, kommt auf seine Kosten. 32 Prozent (7:15) der Kurse sind in Horb. Bei den Deutschkursen liegt die Kreis-VHS dagegen einigermaßen im Soll. Hier kommen wir nach unserer Rechnung auf 27 Prozent, der Sprach-Bereich schneidet bei rund 23 Prozent eher unterdurchschnittlich ab.

Wo es gut läuft

Gut läuft es dagegen in den Bereichen Gesundheits-, Fitness- und Sportkursen. Hier schafft es die Kreis-VHS sogar über den Schnitt (rund 32 Prozent). Wer etwas über Ernährung wissen will, der hat es im Raum Horb besonders leicht. Hier sind über 40 Prozent der Kurse. Auch beim Themenbereich "Politik – Gesellschaft – Umwelt" liegt man im Soll (circa 30 Prozent) – auch dank des Programms des Projekt Zukunft oder der Dia-Reihe "Traum und Abenteuer". Bei der Rubrik "Kultur und Gestalten" sieht es gut aus (nach unserer Rechnung knapp über 30 Prozent). Der Bereich "Beruf und Karriere" liegt sogar bei 33 Prozent. Die Pressestelle schreibt: "Im Bereich der politischen, kulturellen Bildung sowie der Jugendbildung kooperiert die KVHS regelmäßig mit dem Projekt Zukunft (Kloster Horb), dem Kunstverein Oberer Neckar, mit der katholischen Erwachsenenbildung Kreis Freudenstadt (Sitz in Horb), mit dem Förderverein Ehemalige Synagoge Rexingen, mit der Gewerblichen- und Hauswirtschaftlichen Schule Horb (zum Beispiel Jugendtechnikschule, Semestereröffnung Herbst 2018 mit einer Wissenschaftsshow für die ganze Familie, an der über 100 Kinder und Eltern teilnahmen) und der Dualen Hochschule Horb (Auffrischungskurse für Studierende in Mathematik)."

Weitere Schwachstellen

Doch es gibt weitere "Schwachstellen" im Programm für den Raum Horb. Nur 12 von 52 gezählten Veranstaltungen im Bereich "Aktiv im Alter" sind im Raum Horb (23 Prozent). Hier sagt das Landratsamt auf Anfrage: "Das allgemein reduzierte Zielgruppenangebot für die ältere Generation ist darauf zurückzuführen, dass die ehrenamtlichen Leitungen der Senioren-Volkshochschulen in Horb und auch in Freudenstadt trotz aller Bemühungen leider nicht wieder besetzt werden konnten." Joachim Milles vom Stadtseniorenrat hat ebenfalls einen kontinuierlichen Rückgang des Horber Anteils bemerkt. "Wir bieten auch deshalb mit unseren Seniorentagen in Horb ein eigenes umfangreiches Programm.

Bei der "jungen VHS" liegt das Missverhältnis bei 5 zu 22, macht einen Anteil von 18,5 Prozent. Und bei der Jugendtechnikschule sind es sogar nur zwei von insgesamt 18 Angeboten, die im Raum Horb stattfinden. (elf Prozent). Bei den Vorträgen zum Thema Gesundheit sieht es auch eher düster aus. Nur fünf von 41 Vorträgen finden im Osten des Landkreises statt. Das liegt vor allem daran, dass alle medizinischen Vorträge der KLF im Freudenstädter Krankenhaus stattfinden.

Bilanz

"Mit über 1900 Veranstaltungen, einer Unterrichtsleistung von 35 428 Unterrichts-Einheiten und mit über 20 000 Teilnehmenden im Jahr ist dies die bislang höchste Auslastung", so die Pressesprecherin. Das sind tatsächlich beeidruckende Zahlen. Doch besonders bei den Sprachkursen sowie bei Kursen für ältere und junge Menschen könnte es ein bisschen mehr "Raum Horb" sein. Die Bevölkerung kann sich übrigens auch mit Vorschlägen einbringen: "Die planenden Fachbereichsleitungen greifen Kundenanregungen gerne auf und setzen diese bei guter Erfolgsaussicht auch um."

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.