Demnächst soll das Parksystem im Parkhaus am Horber Bahnhof umgestellt werden, die Vorbereitungen dafür laufen bereits. Die neue Technik scannt dann die Kennzeichen der Autos bei der Ein- und Ausfahrt. Fotos: Spotts Foto: Schwarzwälder Bote

Verkehr: Parkhaus Bahnhof erhält neues Parksystem / Termin steht derzeit noch nicht fest

Beim Parkhaus Bahnhof in Horb bahnen sich einige Änderungen an. Derzeit werden einige Besitzer eines Ersatztickets darum gebeten sich mit den Stadtwerken in Verbindung zu setzen – der Grund: Es wird ein neues Parksystem kommen.

Horb. "Das geplante neue Parksystem im Parkhaus Bahnhof soll als Pilotprojekt im Rahmen der Digitalisierung gestartet werden, um dieses gegebenenfalls später auf weitere Parkflächen ausweiten zu können", teilt Stadtsprecher Christian Volk auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit.

Ein exakter Termin, bis wann das neue Kassensystem eingeführt wird, stehe derzeit noch nicht fest. "Es wurden jedoch bereits Vorkehrungen für die Einführung des Systems getroffen", erklärt die Stadt. Deshalb werden derzeit auch einige Nutzer des Parkhauses, die ein Ersatzticket haben gebeten, sich mit den Stadtwerken in Verbindung zu setzen. Bei allen weiteren Tickets haben die Stadtwerke die Kennzeichen bereits erfasst, wie es von Seiten der Stadt heißt.

Mit dem neuen System wird es auch einige Änderungen geben. "Es ist geplant, an den beiden Ein- und Ausfahrten des Parkhauses Kennzeichenscanner anzubringen, wie dies in größeren Städten teilweise auch schon praktiziert wird", erklärt der Stadtsprecher. Darüber werden die Nutzer des Parkhauses laut Stadt bereits vor der Einfahrt in das Parkhauses informiert. Bei der Einfahrt selbst werde dann das Kennzeichen erfasst. Bevor man wieder durch den Scanner der Ausfahrt fährt, gebe es folgende Möglichkeiten, seine Parkgebühr zu bezahlen, wie der Stadtsprecher erläutert: Entweder direkt am Automaten in der Unterführung zwischen Aufzug und Treppenhaus des Parkhauses Bahnhof. Dort soll bar oder per EC-Karte bezahlt werden können. Am Automat wird das Kennzeichen eingegeben und die Parkdauer gewählt – von einem Tag bis zum sechs Monatsticket ist dies möglich. Oder man bucht sich ein Ticket mobil über eine Smartphone-App. "Nach der Anmeldung mit dem Auto-Kennzeichen werden alle Parkvorgänge automatisch durch den Kennzeichenscanner erfasst und dann monatlich in Rechnung gestellt", erläutert die Stadt. Das Parkticket muss also nicht mehr im Voraus gelöst werden, sondern erst, "wenn der Parkvorgang beendet wird", heißt es weiter.

Darum, dass durch das neue Parksystem die Preise in die Höhe schießen, müssen sich die Parkhausnutzer wohl keine Sorgen machen, wie die Stadt mitteilt: "Derzeit ist keine Preisanpassung aufgrund des Pilotprojektes geplant."

Die vorhandenen Ticketautomaten die schon seit einiger Zeit außer Betrieb sind, werden allerdings auch mit dem neuen Parksystem nicht wieder funktionieren, denn "eine Anpassung auf das neue System" sei hier notwendig.