Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Bahn tauft in Horb zwei neue Züge

Von

Horb. Der Horber Bahnhof wird am Freitag, 1. Dezember, Schauplatz einer Zugtaufe. Die Öffentlichkeit ist ab 12.30 Uhr zur Besichtigung der Züge eingeladen.

Hintergrund: Die Fahrt auf der Gäubahn soll ab 10. Dezember attraktiver werden. Das verspricht die Deutsche Bahn AG (wir berichteten), die auf der Strecke zwei neue Züge einsetzen will. Zwischen Stuttgart und Singen kommen mit dem Inter-City 2 und dem Talent 2 gleich zwei neue Fahrzeuge nach Baden-Württemberg. "Die modernen Züge sorgen im Ländle für komfortables und schnelles Reisen", so die DB AG.

Am Freitag, 1. Dezember, taufen Landesverkehrsminister Winfried Hermann, Sven Hantel, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Baden-Württemberg, und Ralph Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Horb, gemeinsam mit weiteren Ehrengästen die Neufahrzeuge im Bahnhof Horb mit ungewöhnlicher Kulisse: Die zwei neuen Züge sind nebeneinander aufgestellt und ergeben so ein beeindruckendes Bildmotiv.

Die Zugtaufe beginnt am Freitag um 11.30 Uhr mit Ansprachen, und anschließend werden die neuen Fahrzeuge getauft. Um 12.30 Uhr können die Züge besichtigt werden. Um 14.45 Uhr gibt es eine Rückfahrmöglichkeit mit Inter-City 2 von Horb nach Stuttgart mit Halt in Böblingen. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Zugtaufe im Bahnhof Horb teilzunehmen und im Anschluss die neuen Fahrzeuge zu besichtigen.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.