Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Auf spielerische Art beim Fahrradfahren dazugelernt

Von
Die Radsportler des SV Mühlen haben zum ersten Mal mit dem Präventionsteam Freudenstadt des Polizeipräsidiums Tuttlingen kooperiert – und 25 Kinder profitierten davon. Foto: Kocheise Foto: Schwarzwälder-Bote

Horb-Bittelbronn. Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Horb haben die Radsportler des SV Mühlen zum ersten Mal mit dem Präventionsteam Freudenstadt des Polizeipräsidiums Tuttlingen kooperiert.

25 Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren meldeten sich für das Fahrradtraining bei der Jugendverkehrsschule der Kreisverkehrswacht in Bittelbronn an.

In spielerischer Weise ging es darum, Motorik, Gleichgewicht und Geschicklichkeit zu schulen und dadurch die sichere Beherrschung des Rades zu erlangen. In vier Gruppen haben die Kinder die aufgebauten Stationen absolviert. Natürlich kam dabei auch der Spaß nicht zu kurz.

Zum Abschluss organisierte Verkehrserzieher Wolfgang Franz noch ein kleines Fahrradrennen. Die Kids durften dabei zeigen, was sie in den zwei Stunden gelernt hatten. Es ging nicht darum, wer zu schnell eine bestimmte Strecke bewältigte, sondern gewonnen hatte, wer als Letzter das Ziel ohne abzusteigen erreichte.

Die 13-jährige Julia De Zeeuw hat das "Schneckenrennen" gewonnen und durfte dann noch gegen drei Radsportler des SV Mühlen antreten. Und sie gewann auch dieses Rennen gegen die zwei Radsport-Youngster Larissa und Marvin sowie SV Radsportübungsleiter Walter Kocheise. Kocheise hatte diese Kooperation Polizei-Radsportler übrigens eingefädelt. Er selbst, Polizist und Radsportler, hatte bei den Fahrradprüfungen der Verkehrserzieher die fahrtechnischen Defizite vieler Kinder festgestellt. Mit fünf Mann und einer Frau haben die Radsportler des SV Mühlen die Verkehrserzieher der Polizei unterstützt.

Larissa Lechler und Marvin Stark von der Mountainbike-Gruppe haben dafür sogar einen Tag Urlaub geopfert. Die Kinder bekamen zum Schluss noch von der Polizei für ihre Teilnahme eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht.

Polizei und Radsportler waren sich einig, dass diese Kooperation weitergeführt werden sollte.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading