data-article-tags="Bilder Video" Horb a. N.: Activ-Arkaden: Baustart für Einkaufszentrum - Horb am Neckar - Schwarzwälder Bote

Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Activ-Arkaden: Baustart für Einkaufszentrum

Von
Foto: Hopp

Horb - Der Spaten war wirklich riesig, den OB Peter Rosenberger und Hans-Jürgen Birk von der Activ-Group am Dienstag bewegten. Die Herkules-Aufgabe – sie scheint jetzt geschafft zu sein.

Birk: "Das Projekt wurde Ende der 1990er-Jahre angedacht. Inzwischen wurden sieben Projektentwickler verschlissen – wir können uns glücklich schätzen, dass wir endlich so weit sind." Denn: Mit dem Riesen-Spaten leiten der Investor und das Stadtoberhaupt den Baustart für das Einkaufszentrum ein.

Laut Birk belaufen sich die Investitionskosten auf gut 15 Millionen Euro.

Dafür stellt Generalunternehmer Harsch den gut 5300 Quadratmeter großen Bau mit 102 Parkplätzen auf das Bahnhofsareal. Projektleiter Thomas Föll hatte vor dem Spatenstich noch den Baufreigabeschein von OB Rosenberger erhalten.

Jetzt brennt er darauf, dass es losgeht: Ende Juni soll mit Rüttlern der Boden verdichtet werden. Anfang Juli ist der Anschluss an das Kanalsystem an der Straße geplant, Mitte Juli kommen die Fundamente. Föll: "Wir werden den Rohbau aus Betonfertigteilen bauen, die in unseren beiden Beton-Fertigteilwerken hergestellt werden. Die ersten Teile erwarten wir Ende August. Ende April 2017 soll dann der Rohbau stehen. Dann kann die Stadt mit den Umbauarbeiten für den ZOB beginnen." An Spitzentagen werden zwischen 150 und 200 Bauarbeiter auf dem Bahnhofsareal arbeiten, so Föll.

Einkaufszentrum kostet insgesamt 15 Millionen Euro

Für OB Peter Rosenberger wird es Zeit, dass die Bagger rollen: "Mit den Diskussionen rund um das Einkaufszentrum haben wir der Öffentlichkeit eine hervorragende Show rund ums Areal geboten. Auch während der Bauarbeiten werden die Gesprächsthemen durch die logistische Schwerstarbeit nicht ausgehen." Zitierte dann den Vater der Einkaufszentrum-Idee, Michael Theurer, der auch zum Spatenstich gekommen war: "Was lange währt, währt endlich gut."

Und Theurer lächelte: "Die Rahmenbedingungen haben sich geändert. Das Internet verändert den stationären Einzelhandel, da muss man das ansiedeln, was auf dem Markt ist. Man darf die Innenstadt jetzt nicht aus dem Auge verlieren – denn die Entwicklung dort ist besorgniserregend."

Genau deshalb ist auch Horb Aktiv Vorstand Bernd Gall beim Spatenstich dabei. Er hofft, durch den City-Manager einerseits den Innenstadt-Handel auf die Einkaufszentrum-Zeiten ab Oktober 2017 vorzubereiten. Und gleichzeitig darauf, dass sich auch die Mieter des Einkaufszentrums Horb Aktiv anschließen. Damit dann beide an einem Strang ziehen.

Doch für diese Hoffnungen gab es gestern den ersten Dämpfer. Ebo Retter, Vertreter des Ankermieters Rewe: "Wenn die Aktionen machen, werden wir uns sicher daran beteiligen. Mitglied werden wir aber sicher nicht – da haben wir nicht die Möglichkeiten dafür."

Investor Birk: "Hoffentlich wird das Einkaufszentrum zur Initialzündung für den Horber Innenstadthandel." OB Rosenberger: "Das Einkaufszentrum ist mitten in der Stadt." Rewe-Vertreter Retter: "Einen zentraleren Standort mit besserer Werbewirkung gibt es in ganz Horb nicht."

Birk selbst hatte ja schon ein Haus in der Neckarstraße gekauft. Reno-Schuh ist dort gerade ausgezogen. Birk: "Bis Ende Oktober 2017 werden wir die Flächen als Baubüro nutzen. Wir sehen das als Investition in eine Entwicklungsfläche."

Allerdings: Das Einkaufszentrum ist noch nicht ganz vermietet. Laut Birk liegt der aktuelle Stand bei 90 Prozent. Die geplante Apotheke ist noch leer. Birk: "Wir sind da mit einem Apotheker im Gespräch. Leider gibt es noch keinen Ansatz mit einem lokalen Betreiber."

Auch bei den Büroflächen im Obergeschoss gibt es noch 500 Quadratmeter. Birk: "Die sind ideal für Dienstleister, Tanzschulen oder Freiberufler wie Unternehmensberater oder Rechtsanwälte. Die Räume sind klimatisiert, durch den Aufzug ist alles behindertengerecht – und den Blick über die Altstadt gibt es noch obendrauf!"

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading