Die Rettungskräfte waren im Einsatz. Foto: Lück

Crash zwischen Horb und Rottenburg. Rettungshubschrauber im Einsatz. Umleitungsempfehlung über B 32 und B 28.

Horb a. N. - Nach einem schweren Unfall ist die A 81 zwischen Horb und Rottenburg am Mittwoch gesperrt worden. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Fahrer eingeklemmt

Wie die Polizei mitteilt, geschah der Unfall gegen 16.40 Uhr. Es kam zur heftigen Kollision zwischen einem BMW und einem Kleintransporter.

Der Fahrer des BMW wurde im Wagen eingeklemmt und dabei laut Polizei mindestens schwer, möglicherweise lebensgefährlich verletzt. Auch der Fahrer des Kleintransporters zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Die Unfallursache wurde noch nicht geklärt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach Befreiung des BMW-Fahrers durch Rettungskräfte wurde dieser mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Auch der schwer verletzte Fahrer des Kleintransporters musste zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die Polizei ermahnte, eine Rettungsgasse zu bilden.

Umleitungsempfehlung

Die von den Beamten empfohlene Umleitung in Richtung Stuttgart führt über die B32, Mühlen, Weitingen, Rohrdorf, die B28 und Ergenzingen.

Gegen 21 Uhr wurde ein Fahrstreifen wieder freigegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: