Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb 42-jähriger Autofahrer verletzt Polizisten

Von
Zwei Polizisten wurden von dem Mann an Armen und Beinen verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa-Zentralbild

Horb: Ein 42-jähriger Autofahrer, der Donnerstagnacht ohne Führerschein unterwegs war, hat in Horb zwei Polizisten verletzt.

Der Mann war Zeugen wegen unmöglicher Fahrmanöver in einem Wohngebiet aufgefallen. Eine Streife konnte den Mann in der Florianstraße stellen und kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein hat. Dieser wurde ihm bei einem Alkoholunfall im vergangenen Juli entzogen. Dem 42-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, woraufhin er nach Hause ging.

Nur wenige Stunden später fiel der Beschuldigte an einer Tankstelle im Bereich der Bildechinger Steige nochmal wegen seiner Fahrweise auf. So driftete er mit hoher Geschwindigkeit auf das Gelände der Tankstelle. Vor der eintreffenden Polizei flüchtete er zunächst zu Fuß.

Die Beamten konnten den 42-Jährigen jedoch einholen und vorläufig festnehmen. Er leistete heftigen Widerstand und konnte nur mit Hilfe von Zeugen fixiert und überwältigt werden. Die beiden Polizisten wurden von dem Mann körperlich massiv angegriffen. Dadurch wurden die Beamten erhebliche an Armen und Beinen verletzt.

Der 42-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft in Rottweil wegen Straßenverkehrsgefährdung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Artikel bewerten
35
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29
3

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading