Die Zahl der Notfälle in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Tübingen nehmen zu – auf erschreckende Weise. Foto: © nadezhda1906 – stock.adobe.com

Dass die Corona-Pandemie ihre Spuren hinterlassen hat, ist vielen klar – wie sehr, darüber lässt sich bis dato nur spekulieren. Die Zahl der Notfälle in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik in Tübingen sprechen aber eine deutliche Sprache, wie der Leiter Tobias Renner berichtet.

Tübingen - "Aufgrund der aktuellen Versorgungssituation kann der für dieses Jahr geplante Tag der offenen Tür in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik nicht stattfinden", stand in einer Pressemitteilung der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Tübingen unter Leitung des Ärztlichen Direktors Tobias Renner. Dieser bestätigt auf Nachfrage: Die aktuelle Versorgungssituation ist in der Tat alarmierend.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen