Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hofstetten Von Bänken und Punkten

Von
An der Stadthalle können Haltepunkte für drei Fahrtrichtungen entstehen. Foto: Lübke Foto: Schwarzwälder Bote

Haslach beteiligt sich an der Initative der Raumschaftsgemeinden, Mitfahrbänke aufzustellen. Da die Kommune als zentrale "Schaltstelle" für viele mögliche Verbindungen dient, wurde der Stadtrat über zahlreiche Haltepunkte informiert.

Haslach. Kulturamtsleiter Martin Schwendemann schlug in seinem kurzweiligen Sachvortrag vor, nicht an jeder Stelle gleich eine neue Bank aufzustellen – teils aufgrund beengter Verhältnisse, teils, weil schon eine Sitzgelegenheit besteht. So bringt Haslach jetzt eine Variante der bunten Bank, die Autofahrern signalisieren soll, dass der auf ihr Sitzende mitgenommen werden möchte, ins Spiel: Den Mitfahrpunkt.

Dieser wäre laut Schwendemann zum Beispiel an der Stadthalle sinnvoll – dort stehen bereits Bänke. An der "Villa Schaettgen" ist der Gehweg sehr beengt, weshalb auch dort ein Punkt besser wäre als eine Bank.

Bei der Auswahl der möglichen Standorte hat die Verwaltung Verkehrsströme und pragmatische Aspekte herangezogen. So wurde teils auch von bisherigen Vorschlägen abgewichen. Mit insgesamt zehn Bänken oder Punkten könnten die Strecken Richtung Hofstetten, Mühlenbach, Steinach, Fischerbach und in die Ortsteile bedient werden.

Davide Tamburello (FW) befand, dass die Bürger wohl kein Interesse am Thema haben, während die Verwaltung sich Gedanken darüber macht, wie die Mobilität für die Bürger erweitert werden kann. Den Ausführungen zur B 33 (wir berichteten) hatten noch einige Bürger gelauscht, die meisten verließen nach dem Tagesordnungspunkt jedoch den Sitzungssaal.

Darüber hinaus wandte Tamburello ein, dass die Fülle an verschiedenen Punkten eventuell überfordern könnte. Allein der Platz an der Stadthalle kann zum Beispiel für drei verschiedene "Wunschrichtungen" der Mitfahrer genutzt werden: Steinach, Bollenbach und Schnellingen.

Der Gemeinderat beschloss die Einrichtung der Bänke und Punkte einstimmig. Zudem wurde die Verwaltung dazu ermächtigt, die Standorte nach eigenem Ermessen auszuwählen. Gestalterisch werden die Haslacher Mitfahrgelegenheits-Signale denen der Umlandgemeinden angepasst.

Eine Mitfahrbank schlägt laut Beschlussvorlage mit 800 Euro zu Buche. Drei Bänke würden demnach 2400 Euro kosten. Ein Punkt kostet 45 Euro. Die Verwaltung hatte die Einrichtung von acht Punkten vorgeschlagen, was Kosten von insgesamt 360 Euro bedeutet.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.