Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hofstetten KSV bleibt auf Erfolgskurs

Von
Der Hofstetter Dominik Wölfle (vorne) beherrschte seinen Sulgener Gegner Rico Hezel und legt ihn später auf die Schultern. Foto: Herzog Foto: Schwarzwälder Bote

Der KSV Hofstetten bleibt auf Erfolgskurs. Beim ersatzgeschwächten und stark abstiegsgefährdeten AV Sulgen gab es einen klaren 21:11-Sieg.

Bereits zur Halbzeitpause lag die Truppe um die KSV-Trainer Manuel Krämer und Mario Allgaier mit 16:4 in Führung. Stefan Grigorov (57 kg) hatte mit dem jugendlichen Samuel Moosmann leichtes Spiel. Einmal in der Bodenlage, folgte eine Rolle nach der anderen bis zum 16:0-Überlegenheitssieg. Im Schwergewicht bis 130 kg ließ sich der angeschlagene Burak Meyer von Omar Gusoshvili mittels schulbuchmäßigen Achselwurf schultern. Bis 61 kg kam Hasan Mehmet kampflos zu einem Vierer, das Sulgen diese Gewichtsklasse unbesetzt ließ.

Ständig nach vorne marschierte Patrick Neumaier (98 kg) und setzte David Schulze mächtig unter Druck. Die Punkte für den 16:0-Überlegenheitssieg für den Vize- Juniorenweltmeister fielen zwangsläufig, sowohl aus dem Stand als auch in der Bodenlage. Mit einer Souplesse eröffnete Dominik Wölfle den Kampf gegen Rico Hezel in der 66-kg-Klasse. Der Sulgener hielt danach gut dagegen, hatte aber gegen einen Überwurf von Wölfle keine Chance und wurde geschultert. Julian Neumaier (86 kg) traf wie im Vorkampf auf Sulgens Trainer Semih Bosyan und spielte seine körperliche Überlegenheit voll aus. Noch in der ersten Kampfhälfte war der 15:0-Überlegenheitssieg perfekt.

Ebenso standen sich Marius Allgaier (71 kg) und Robin Hezel in einer Neuauflage gegenüber. Beide Ringer suchten die Offensive, woraus sich zwangsläufig schöne Aktionen entwickelten. In einem spannenden Gefecht siegte der Gastringer hauchdünn mit 10:9 Punkten und revanchierte sich für die 4:6-Vorkampfniederlage. Auch KSV-Akteur Fabian Hofer hatte es wieder mit Jannik Malz (80 kg) zu tun. Mit 4:0 ging der Punktsieg zwar erneut an den Sulgener, doch Hofer gab diesmal nur zwei Mannschaftszähler ab.

Zwar ohne Punkte und technische Aktionen, aber spannend bis zum Schluss blieb der Kampf zwischen Jan Allgaier (75) vom KSV und Andreas Moosmann (75 kg). Der Sulgener war nach Ansicht der gut leitenden Kampfrichterin Laura Ferdinand (ASV Boden) der optisch etwas Aktivere, der durch Passivitäten mit 2:1 gewann. Wie im Vorkampf war Florian Wölfle auch diesmal gegen den Sulgener Dimitri Basilashvili (75) ohne Chance und verlor durch technische Überlegenheit des Georgiers vorzeitig mit 0:15.

Die zweite KSV-Mannschaft kehrte mit einem 14:19 Sieg vom ASV Altenheim zurück. Es punkteten David Kuhner, Claudius Allgaier, Marco Müller (je vier), Christian Hein (drei), Claudio Werner und Tobias Ringwald (je zwei). Die dritte Mannschaft des KSV Hofstetten unterlag beim ASV Urloffen III mit 12:20. Die Punkte holten David Lupfer, Pascal Volk und Felix Lupfer (je vier).

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.