Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hofstetten Ein erster und ein zweiter Platz

Von
Veteranen-Weltmeister Thomas Summ (oben) holte erneut DM-Gold und Silber. Foto: Bauer Foto: Schwarzwälder Bote

(wb). Bei den Deutschen Ringer-Meisterschaften der Veteranen im württembergischen Ehningen wurde Thomas Summ erneut Deutscher Meister im Limit bis 130 Kilogramm im Freistil und Vizemeister im griechisch-römischen Stil, wo er dem Regensburger Robert Heinrich den Vortritt lassen musste, der gegen den Hofstetter im finalen Durchgang mit 7:3 nach Punkten gewann.

Debütant Michael Volk (- 70 Kilogramm ) wurde in seiner Lieblingsdisziplin griechisch-römisch ebenfalls mit DM-Silber belohnt. Gegen Baris Diksu vom ASV Nendingen unterlag er zwar mit 0:11, gewann dafür aber gegen Thomas Ferchland vom Magdeburger SV90 mit 13:0. Waren es bei Michael Volk drei Teilnehmer in seiner Gewichtsklasse, so hatte Thomas Summ nur einen Gegner zu ringen.

Im freien Stil gab es mehr Starter. Volk belegte im Feld der sechs Oldies den vierten Platz. Winfried Kuhner vom KSV Allensbach holte neben Gold im freien Stil auch Silber im griechischen Stil.

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.