Nicole Hoffmeister-Kraut dankt Manuel Hagel für dessen Redebeitrag. Foto: Grimm

Heftige Attacken auf die Bundesregierung gab es von Manuel Hagel, CDU-Fraktionschef im Stuttgarter Landtag, und Landwirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut bei der CDU-Kreisverbandsversammlung in Straßberg.

Hoffmeister-Kraut, die in ihrer Eigenschaft als Kreisverbandsvorsitzende und Tagungspräsidentin vor den 89 stimmberechtigten Mitgliedern in der Straßberger „Sonne“ sprach, forderte „eine Wende in die Zukunft“ – diese sei dringend erforderlich, um in Krisenzeiten erfolgreich im globalen Wettbewerb bestehen können. Deutschland sei mittlerweile auf Platz 24 im Ranking der wettbewerbsfähigsten Nationen zurückgefallen, und auch wenn die Ökonomen und Unternehmer dafür eine Vielzahl von Gründen zu nenen wüssten, sei offensichtlich, dass eine „unflexible, nicht berechenbare Politik, mangelnder Mut, Neues anzupacken, und eine lähmende Bürokratie“ eine maßgebliche Rolle spielten. Hier setze die CDU an: „Entlasten statt belasten ist unser Credo im Interesse der Unternehmen“ erklärte Hoffmeister-Kraut.