Der Spielplatz im Wohngebiet Neue Äcker wird instand gesetzt. Foto: Ziegelbauer

Dringender Sanierungsbedarf: Gemeinderat gibt einstimmig grünes Licht zur Beschaffung neuer Geräte.

Höfen - Die Gemeinde Höfen hat drei Spielplätze zu unterhalten, und zwar denjenigen beim Haus des Gastes, einen weiteren in den Neuen Äckern und schließlich noch den im Förteltal. Während der Spielplatz beim Haus des Gastes in den vergangenen Jahren umfassend instand gesetzt wurde, besteht bei den beiden anderen ein dringender Sanierungsbedarf, dem im Frühjahr nachgekommen werden soll.

Dabei sollen aus Sicherheitsgründen teilweise schon abgebaute Spielgeräte ersetzt werden. So erhält der Spielplatz an der Carl-Commerell-Straße im Wohngebiet Neue Äcker ein Podest für die Hangrutsche und eine Geländerutsche, eine Zweifachschaukel, eine Kletterreihe, eine Wackelbrücke, zwei Poller und ein Federtier Springpferd mit Kosten von insgesamt 11.200 Euro. Einen weiterer Betrag von 5200 Euro ist für Spielgeräte-Investitionen auf dem Spielplatz im Förteltal vorgesehen.

Hinzu kommen noch Kosten für neue verwitterungsfeste Umrandungen der Sandkästen und für die Aufstellung von Bänken, für die Fundamentierungen und für den Aufbau der Geräte. Des Weiteren sollen auf dem Spielplatz im Wohngebiet Neue Äcker die bisher für die Hangsicherung verwendeten Autoreifen entfernt und der Hang konventionell gesichert werden.

Wie von Bürgermeister Holger Buchelt zu hören war, werden sich die Gesamtkosten für die neuen Spielgeräte, deren Aufstellung und die weiter notwendig werdenden Maßnahmen auf etwa 50.000 Euro belaufen.

Geschlossen stimmte der Gemeinderat der Beschaffung und dem Aufbau der Geräte und den weiteren Maßnahmen zu und erklärte sich mit der Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mittel im Vermögenshaushalt 2014 einverstanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: