Auch die Sandbank nach dem Majolika-Wehr ist Michael Melvin beim Hochwasserschutz ein Dorn im Auge. Foto: Riesterer

Seit Jahren ist in Schramberg das Thema Hochwasser präsent. Allerdings gibt es immer wieder Aspekte, die nicht ganz so im Fokus gestanden haben, aber jüngst durch die Ereignisse im Westen Deutschlands in Erinnerung gerufen werden: So auch der Bewuchs in der Schiltach. 

Schramberg - Schon im Mai 2019 hat Michael Melvin von der gleichnamigen Melvin GmbH & Co.KG – deren Firmenpark bekanntlich direkt in Schiltachnähe liegt – in einem Schreiben auf die Situation mit dem Baumbewuchs und Wildlingen entlang der Schiltachstraße nicht nur den damaligen Oberbürgermeister Thomas Herzog, sondern auch die (damaligen) Fraktionsvorsitzenden aufmerksam gemacht.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€