Bei einer Fahrt durch den Schwarzwald musste man um sein Leben fürchten. Foto: © ~ Bitter ~ – stock.adobe.com

Im Zuge der Sanierung der Brücke am Festplatz in Langenschiltach wurde immer wieder der historische Wert des Bauwerks hervorgehoben. Denn zu Zeiten der Kaiser und Könige war St. Georgen ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Ein Blick in die Geschichtsbücher zeigt, wie es dazu kam und warum man bei einer Fahrt durch den Schwarzwald um sein Leben fürchten musste.

St. Georgen-Langenschitach - In den tiefen Wäldern lebt das Gesindel. Nachts streift es umher, überfällt wehrlose Menschen. Die Wege sind schlecht befahrbar, oft geht es über Stock und Stein. Und der Winter erst. Schnee und Eis verwandeln Buckelpisten in Rutschbahnen. Ob man überhaupt wieder lebend hier raus kommt?

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: