Die Straßenmeisterei wollte das Schild in Neuweiler-Hofstett kurzerhand abmontieren. Foto: Buck

Zwischen Neuweiler und dem Ortsteil Hofstett wackelt es im Auto gewaltig. Die Straße ist in einem üblen Zustand. Doch das bleibt wohl noch eine Weile so – trotz Protestschild.

Neuweiler-Hofstett - Neuweilers Bürgermeister Martin Buchwald wird wohl bald den Telefonhörer in die Hand nehmen. Anrufen kann er dann bei Daimler-Chef Ola Källenius. Denn für den großen Stuttgarter Autobauer hätte der Neuweiler Rathauschef unter Umständen eine Schlechtweg-Erprobungsstrecke zu empfehlen. Denn die L347 zwischen Neuweiler und dem Ortsteil Hofstett ist – freundlich formuliert – ein holpriges Asphaltband aus Flicken, Schlaglöchern und Bodenwellen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen