Die Kinder Rai (rechts) und Elin fühlen sich bei Tagesmutter Birgit Wick sichtlich wohl. Foto: Cools

Seit 14 Jahren kümmert sich Birgit Wick als Tagesmutter um Kinder, deren Eltern berufstätig sind oder einen Sprachkurs zur Integration besuchen. Die 65-Jährige liebt ihre Arbeit, möchte aber bald in den Ruhestand gehen. Sie hofft auf Nachfolger, denn momentan besteht ein Mangel an Tagesmüttern in Oberndorf.

Bunt, gemütlich und mit jeder Menge Spielsachen – wenn man Birgit Wicks „Kinderzimmer“ betritt, fühlt man sich beinahe in die eigene Kindheit zurückversetzt. Hier können ihre kleinen Schützlinge etwa malen, lesen, ein Nickerchen machen oder mit anderen Kindern spielen.