Schlecht besucht: Drei Vorstandsmitglieder, drei Mitglieder und ein Gast von der Stadt waren die einzigen Teilnehmer der Hauptversammlung des Handels- und Gewerbevereins Albstadt-Ebingen.  Foto: Raab

Gibt es den Handels- und Gewerbeverein Albstadt-Ebingen (HGV) noch? Ja. Sichtbares Indiz dafür war die Hauptversammlung – wie bei den allermeisten Vereinen coronabedingt die erste seit Langem.

Albstad-Ebingen  - Doch welches Bild hat der HGV da abgegeben? Neben den Vorsitzenden Manuela Früholz und Ramon Binder sowie Kassierer Joachim Schmalzl waren drei Mitglieder im Café Früholz. Obwohl es nach den – für manche zu – langen Geschäftsschließungen doch einiges zu besprechen gab: Die Leerstände in der Ebinger Innenstadt mehren sich, prominente, alteingesessene Läden haben geschlossen, der Onlinehandel hat durch die Pandemie weiteren Auftrieb bekommen, den Link zur Handelsplattform "myalbstadtshops.de" hingegen müssen Besucher der städtischen Internetseite suchen – wo ist der Ruf des HGV nach einem prominent platzierten Link auf der Startseite? – und die Markthäuschen für den Weihnachtsmarkt sind ebenfalls nicht im besten Zustand, wie zu hören war. Dabei ist der Weihnachtsmarkt immer die Vorzeige-Veranstaltung des HGV gewesen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€