Lange ist er zum Zuschauen verdammt, jetzt darf Fabian Maier (links) wieder im Team von André Eckstein mitmischen. Foto: Kara

Nach langer Verletzungspause wird Fabian Maier am vergangenen Samstag im Spiel des TSV Harthausen gegen den TSV Riedlingen in der 89. Minute eingewechselt und trifft prompt zum 3:1-Endstand.

Es war ein besonderer Moment für die Scher-Kicker, als Fabian Maier in der 89. Minute beim Stand von 2:1 für seine Mannschaft aufs Feld kam. Und es vergingen nur wenige Augenblicke, da wurde er vom ebenfalls eingewechselten Karim Aziz in Szene gesetzt. „Ich war gerade fünf Sekunden auf dem Feld, da stand ich schon frei vor dem Riedlinger Keeper“, war Fabian Maier selbst überrascht. Der Abschluss flach ins kurze Eck sei dann nicht mehr so schwer gewesen, erzählt der 28-Jährige. Vor dem Tor blieb Fabian Maier cool und erzielte den viel umjubelten 3:1-Endstand.