Die Netzstecker verschiedener Geräte sind in einem Wohnzimmer in eine Steckdosenleiste gesteckt. Die stark steigenden Energiekosten stellen vor allem sozial schwächer gestellte Personen vor große Probleme. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Die Kosten für Heizung und Strom werden 2022 Prognosen zufolge in Deutschland auf einen Rekordwert von bis zu 25 Prozent Mehrkosten ansteigen. Doch schon jetzt stellen die stark steigenden Energiekosten sozial schwächer gestellte Personen vor Probleme – auch im Kreis Freudenstadt.

Kreis Freudenstadt - "Der Winter zu Jahresbeginn 2021 war recht kalt. Wir erwarten daher nun hohe Energiekosten-Nachzahlungen", sagt Tobias Ditlevsen, Geschäftsführer der Diakonischen Bezirksstelle Freudenstadt. Im vergangenen Jahr seien bereits teils hohe Stromschulden aufgelaufen. "Es gab im Kreis Freudenstadt auch Menschen, die deutlich mehr als 1000 Euro Stromschulden hatten. Es haben viele Stromsperren gedroht, die wir leider nicht in allen Fällen verhindern konnten. Ehrlich gesagt gab es sogar relativ viele Menschen, denen der Strom abgestellt wurde."

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€