Kreisarchivar Louis-David Finkeldei (rechts) mit Vincent Scherrer, dem Präsidenten der Europäischen Kulturstraße Heinrich Schickhardt Foto: Kreisarchiv

Der Landkreis Freudenstadt ist jetzt Mitglied der Europäischen Kulturstraße Heinrich Schickhardt.

Der Landkreis Freudenstadt wurde auf der Generalversammlung der Europäischen Kulturstraße Heinrich Schickhardt als neues Mitglied aufgenommen, wie das Landratsamt Freudenstadt mitteilt.

Vertreten wird der Landkreis durch den neuen Leiter des Kreisarchivs, Louis-David Finkeldei, der bereits seit 2019 als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Europäischen Kulturstraße Heinrich Schickhardt tätig ist.

Im Landkreis Freudenstadt ist Heinrich Schickhardt besonders als Erbauer der Stadt Freudenstadt bekannt – einem Meisterwerk der Renaissance-Stadtplanung. Schickhardt, der von 1558 bis 1635 lebte, gilt als der wohl bedeutendste Baumeister der Renaissance in Württemberg. Im Auftrag von Herzog Friedrich I. von Württemberg ließ er zahlreiche Bauwerke errichten und entwickelte verschiedene Maschinen, die in Brunnen, Mühlen und Salzsiedeanlagen zum Einsatz kamen. In Übereinstimmung mit der damaligen Ausdehnung des württembergischen Herrschaftsgebiets, das von 1324 bis 1796 auch die Grafschaft Montbéliard und elsässische Besitzungen rund um Horbourg und Riquewihr einschloss, findet man Schickhardts Bauwerke heute sowohl in Deutschland als auch in Frankreich und sogar in der Schweiz.

Wertvolles kulturelles Erbe

Damit kann Heinrich Schickhardt nicht nur als meisterhafter Architekt, sondern auch als Symbol für die langjährigen Beziehungen zwischen Württemberg und dem östlichen Frankreich angesehen werden.

Doch Schickhardt war auch an vielen anderen Orten im Landkreis tätig. Er beschäftigte sich intensiv mit der Verbesserung der Verkehrswege am Rande des Schwarzwalds, mit dem Mühlenbau sowie der Vermessung und Nutzbarmachung der Flüsse und Bäche für die Flößerei. Um sein wertvolles kulturelles Erbe einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Erforschung der bisher weitestgehend unbekannten archivarischen Überlieferungen voranzutreiben, ist der Landkreis Freudenstadt nun Mitglied in der Europäischen Kulturstraße Heinrich Schickhardt.

Ziel ist es, das Wirken Heinrich Schickhardts im Landkreis über die Stadt Freudenstadt hinaus bekannt zu machen und die deutsch-französischen Beziehungen zu den Nachbarregionen zu stärken.