Der FC 07 Albstadt will im eigenen Stadion dreifach punkten und seine „Mini-Serie“ fortsetzen. Foto: Kara

Die Mannschaft von Trainer Oliver Hack empfängt am Samstag, um 15.30 Uhr den FV Ravensburg II.

Wird es punktemäßig ein „goldener Oktober“ für die Hack- Elf? Der Herbst ist da, die Blätter fallen, die Temperaturen auch, doch die Albstädter Blau-Weißen klettern endlich langsam aus dem Tabellenkeller nach oben.

Großer Umbruch

Nun kommt ein durchaus „alter Bekannter“ am Samstag ins Albstadion. Der FV Ravensburg II hat seit vielen Jahren eine gut ausgebildete und zugleich spielstarke junge Mannschaft in der Landesliga - die aber seit dieser Runde personell völlig umgekrempelt wurde. 14 Abgänge erfolgten und wurden durch 13 Neuzugänge plus neuem Übungsleiter ersetzt - eine durchaus spezielle Aufgabe vor Rundenbeginn für die sportlich Verantwortlichen des FVR, wieder eine schlagkräftige Landesligamannschaft auf die Beine zu stellen.

Ordentlicher Start

Doch der neu zusammengestellte Kader hat bisher durchaus eine ansprechende Landesligarunde vorzuweisen. Vier Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen bedeuten Tabellenplatz sieben Diese Zwischenbilanz nach Hälfte der Vorrunde, kann sich auf Ravensburger Seite durchaus sehen lassen.

Abwehrstark und effektiv präsentierte sich der FC 07 Albstadt beim 2:0-Sieg in Laupheim. Dafür gab es den Daumen hoch von FC 07-Trainer Oliver Hack an die Adresse seiner Mannschaft. Verständlich, denn insgesamt über 90 Spielminuten behielten die mannschaftlich geschlossen auftretenden Blau-Weißen, nach der Auswärtspartie in Friedrichshafen (1:2), auch im Rahmen des direkt folgenden zweiten Gastspiels am letzten Samstag im Olympiastadion mit 2:0 verdient die Oberhand: In einer umkämpften, aber komplett torchancenarmen Landesligapartie, war der FCA am Ende das deutlich effektivere Team, agierte im Abwehrbereich nahezu fehlerfrei, ließ so gut wie nichts zu - summa summarum gingen die drei Punkte verdient an die Gäste von der Zollernalb.

Mazrekaj zuletzt erfolgreich

“Wir haben verdient gewonnen. Die Mannschaft hat leidenschaftlich gekämpft, ist defensiv sehr gut gestanden, hat aber auch nach vorne ordentlich gespielt. Beide Tore sind nach Standardsituationen gefallen, wo Denis Mazrekaj zwei Mal hellwach war und eiskalt die Chancen genutzt hat. Aber ich will, wie letzte Woche, die ganze Mannschaft loben, die sehr leidenschaftlich gespielt hat“, so Hack, nach der Paarung. Nach Friedrichshafen und Laupheim geht es für den FC 07 Albstadt, gegen eine weitere spielstarke Mannschaft der Landesliga.

Das wird wieder keine leichte Aufgabe, dem stimmt FC 07-Trainer Oliver Hack uneingeschränkt zu. Trotzdem geht Coach Oliver Hack absolut positiv gestimmt in die anstehende Begegnung im Albstadion: “Wir haben schon gegen sie im WFV-Pokal gespielt, eine technisch starke Truppe mit viel Tempo. Das wird nicht einfach“, bemerkte er.“ Aber wir haben die letzen zwei Spiele gute Leistungen gezeigt und wollen dies am Samstag fortsetzten.“

Ein paar Erkältungen

Zum Kader-Personal äußerte sich der Albstädter Übungsleiter wie folgt: „Der eine oder andere Spieler kränkelte etwas diese Woche, hat aktuell mit einer Erkältung zu kämpfen, aber ich hoffe, dass alle zum Spiel wieder fit sind“.