Sie begehen den Erfolgsweg mit dem Schwenninger Heimatverein weiter (von links): Schriftführerin Anita Munz, Vize-Vorsitzender Hans Martin Weber, Vorsitzende Annemarie Conradt-Mach und Kassiererin Sabine Schiedermaier. Foto: Bombardi

Der Schwenninger Heimatverein blickt optimistisch seiner Zukunft entgegen.

VS-Schwenningen - Die Vorstandsspitze mit Annemarie Conradt-Mach und dem Vize-Vorsitzenden Hans-Martin Weber präsentierte eine Erfolgsbilanz, zu deren Höhepunkt die Verhinderung einer frühzeitigen Schließung des Heimat- und Uhrenmuseums zählte. Der Einsatz für eine regelmäßige Öffnung des Heimat- und Uhrenmuseums jeden zweiten Sonntag im Monat war erfolgreich und wird bis zum Umzug ins Bürk-Areal beibehalten.

Mehr Mitglieder, jetzt 532

Das während der Pandemie verstärkt auf Video- und Onlineaktionen konzentrierte Vereinsleben fand breite Zustimmung. Die Weiterführung der monatlichen Erscheinungsweise des Heimatblättle stieß auf große Resonanz, was sich in der Zahl von 684 Exemplaren ausdrückt. Dass die Aktivitäten des Vereins in der Bevölkerung auf Interesse stoßen, spiegelt sich auch in den seit drei Jahren steigenden Mitgliederzahlen wider. Aktuell liegt diese bei 532.

Aktionen zum Stadtjubiläum

In Zusammenarbeit mit dem Geschichts- und Heimatverein Villingen sind anlässlich des Stadtjubiläums Aktionen geplant, die vor allem junge Menschen als Klientel für eine Mitgliedschaft in den Vordergrund rücken. Beispielsweise lancieren die Vereine für junge Menschen einen Geschichtswettbewerb zur Geschichte der Doppelstadt.

Alter Friedhof

Conradt-Mach berichte von der Gründung einer Projektgruppe Alter Friedhof, der über ein Dutzend Mitglieder angehören. Projektziel war es, die aktuell 177 Gräber des alten Friedhofs mit Unterstützung zahlreicher interessierter Bürger zu dokumentieren. Die nächsten Schritte, auf dem vom Landesdenkmalamt und den städtischen Ämtern unterstützten Projekt, betreffen die Bepflanzung, Pflege und Restaurierung der Grabdenkmäler.

Hansjakob-Stüble

Vize-Vorsitzender Hans Martin Weber berichtete von erfolgreichen Studienreisen, einer sukzessiven Pflege und Weiterentwicklung des Geschichts- und Naturlehrpfads und dem Ersatz der Schilder zur Erinnerung der ehemaligen Mühlen in der Neckarstadt. Als einen weiteren Gewinn im gesellschaftlichen Bereich bezeichnete er die Öffnung des Hansjakob-Stübles im Vereinshaus des Heimatvereins.

Die Vorstandsspitze mit der Vorsitzenden Annemarie Conradt-Mach, dem Vize-Vorsitzenden Hans Martin Weber, der Kassiererin Sabine Schiedermaier, Schriftführerin Ingeborg Kottman und einem starken Beirat von inzwischen elf Mitgliedern legte in den vergangenen Jahren Basis für die aktuell erfolgreiche Entwicklung des Heimatvereins. Neu im Vorstand ist Schriftführerin Anita Munz. Sie ersetzt Ingeborg Kottmann, die aus gesundheitlichen Gründen nur noch als Beirätin mitwirkt.

Ehrungen

Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit: Rudi Peter, Gertrud Lauffer (beide 70 Jahre), Roland Würthner, Karl Korf, Fritz W. Lang, Walter Hepper, Rose Spenner, Käte Giesser, Ester Plankenhorn, Bernd R. Simoneit und Liselotte Gebauer (alle 60 Jahre), Norbert Schlenker, Erhard Würthner, Ernst Volz, Hans Martin Weber, Manfred Schlenker, Gertrud Jauch, Karl Heinz Jauch, Karin Klaiber, Ulrich Haller, Fritz Haller und Werner Schlenker (alle 50 Jahre), Joachim Benzing, Hartmut Koch, Ortwin Feiss, Ruth Haller, Stefan Hoffmann, Thomas Hoffmann, Rolf Haller, Andreas Gula, Matthias Mahler, Walter Obergfell, Ingrid Hakenjos, Wolf-Rüdiger Michel, Manuela Gula, Manfred Weber, Hermann Benz, Hans Stähle, Ursula Hoffmann, Michael Kugland, Jörg M. Weisbrod, Sigrun Kugland, Holger Hornig, Jürgen Schützinger, Helga Lahsotta-Lehmann, Horst Lehmann, Simone Maier und Heidi Schweizer (alle 40 Jahre), Michael Beha, Susanne Erlewein-Haller, Dieter Jauch, Rudolf Bauer, Günter Bossick, Melanie Jauch, Werner Broghammer, Ilse Weihing, Heidelore Weber, Leo Weber, Emmy Fuchs, Helga Würthner, Jürgen Russ, Hildegard Wössner, Michael Kopp, Christine Weiler, Rolf Limberger, Susi Bames, Philipp Stengler, Heinz Heim, Alexander Haller, Hans-Werner Haller, Gaby Haller, Hans-Walter III Haller, Erna Mroczinski, Ilse Heine, Lisbeth Rauh und Annemarie Trump (alle 25 Jahre).