Heiko Maile 1984 in Bietigheim mit dem System 100 von Roland Foto: Oliver Kreyssig

Die Bietigheimer Band Camouflage hatte in den 80ern Hits wie „Love is a Shield“. Die Basis dafür war Synthesizer-Klangforschung, die Heiko Maile nun veröffentlicht hat.

Stuttgart - Historische Synthesizer bevölkern Heiko Mailes technisch hochmodernes Tonstudio am Rosenbergplatz in Stuttgart. In Kartons lagern Klangkonserven, überwiegend vom Bietigheimer Trio Camouflage, mit dem Maile Ende der 80er Jahre zwei internationale Hits landete: „The great Commandment“ (1987) und „Love is a Shield“ (1989). Die hatten griffige Melodien, vor allem aber einen konkurrenzfähigen Elektro-Sound. Den fanden Heiko Maile und seine Kollegen Oliver Kreyssig und Marcus Meyn in der intensiven Klangforschung mit Synthesizern. Seinen Teil davon macht Maile nun zugänglich: Aus einem Berg Audiokassetten hat er 15 Instrumentalstücke exzerpiert und auf ein Solo-Album namens „Demo Tapes 1984–86“ gepackt.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: