Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Zum letzten Mal märchenhaft – für dieses Jahr

Von
Sandra und Stefan Brendler schwören auf die Leckereine am Crêpe-Stand. Foto: Schwarzwälder Bote

Der märchenhafte Abendmarkt "TischleinDeckDich" lockte trotz des durchwachsenen Wetters wieder einige Besucher in die Zollernstadt.

Hechingen. "Man trifft Menschen, die man kennt. Hechingen ist gern auf der Straße", sagte Sandra Brendler. Sie und ihr Mann Stefan Brendler waren schon öfter auf dem märchenhaften Abendmarkt. Den letzten für dieses Jahr am Freitagabend wollten sie sich da nicht entgehen lassen.

Die beiden Hechinger kamen direkt von der Arbeit (aus Tübingen) auf den Markt. Und zwar wegen dem Essen, der Musik und vor allem wegen des Crêpe-Standes. Der hat es den beiden besonders angetan. Wie diese beiden ließen es sich trotz des durchwachsenen Wetters einige Besucher an den vielfältigen Ständen bei kulinarischen Genüssen gut gehen.

Zu Beginn war eindrucksvoll die historische Hechinger Bürgergarde auf dem Rathausplatz einmarschiert. Sie bezogen Stellung, während Dorothee Müllges, Erste Beigeordnete der Stadt, einleitende Worte sprach.

"Der Markt erfreut sich großer Beliebtheit, was uns sehr stolz macht", sagte sie. Mittlerweile habe sich der Markt auch über die Grenzen Hechingens hinaus etabliert. Er sei ein Treffpunkt für Genuss und Zusammensein, zudem ein besonderes Gemeinschaftsprojekt. An diesem letzten Abendmarkt des Jahres dankte sie noch einmal allen, die in irgendeiner Weise an diesem Projekt beteiligt sind. "Ich freue mich schon auf fünf Märkte im kommenden Sommer", so Müllges. Und da wird sie bestimmt nicht die einzige sein.

Die Gäste erfreuten sich an Spätzle, Maultaschen, Pizza, Burgern und anderen Köstlichkeiten. Wie immer alles saisonal und regional. Zum Essen gab es auch das passende Glas Wein oder auch mal einen Cocktail.

Das Rahmenprogramm startete auf dem Rathausplatz mit der Band "Chocco Mocco". Sie unterhielten die Besucher mit Klassikern der 60er, 70er, 80er und 90er Jahre. Da ertappte man den ein oder anderen unweigerlich beim Mitsummen der Melodien.

Während die Band spielte, bereitete Ulrike Stegmiller vom Orpheus Theater aus Haigerloch das später aufgeführte Theaterstück "Däumelinchen" vor. Unterstützung bekam sie von einigen Kindern, die mit ihr die Figuren für das Theaterstück bastelten.

Das erste Mal mit dabei waren Mitarbeiter von "Wiest und Schürmann", die Auskünfte zum Angebot des "Nachtschwärmers", also des Nachtbusses gaben.

Außerdem wurde das neue Programm der Volkshochschule verteilt und Integrationsbeauftragte Hanna Johner warb für die im September anstehende Interkulturelle Woche. In der Boutique Frauenzimmer kamen Modefreunde bei einer Modenschau zu Herbst- und Wintertrends auf ihre Kosten.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.